So, 17. Februar 2019
24.01.2019 11:38

Festnahme in Linz

Betrüger ergaunerten Handys mit fremden Daten

Die oberösterreichische Polizei hat zwei Internetbetrüger ausgeforscht, die sich Handys und Verträge im Wert von 20.000 Euro ergaunert haben. Ein 29-Jähriger gab sich im Auftrag eines 24-Jährigen als Handykäufer aus und ersuchte um Identitätsdokumente der Verkäufer. Dann wurden die Verkaufsverhandlungen abgebrochen und mit den fremden Daten illegale Geschäfte gemacht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Im zweiten Halbjahr 2018 wurden im Linzer Stadtgebiet 50 bis 60 Anzeigen erstattet, weil online bei einem Mobilfunkbetreiber Handyverträge mit widerrechtlich im Internet beschafften Identitätsdokumenten abgeschlossen wurden. Ermittler forschten eine Adresse in Linz aus und nahmen einen 29-jährigen russischen Staatsbürger als Tatverdächtigen fest.

Insgesamt 18 Betrugsfälle
Der Mann war bei der Einvernahme teilgeständig, gab aber an, dass er im Auftrag eines 24-jährigen russischen Freundes gehandelt habe und nicht wusste, dass der Bekannte die Mobiltelefone in betrügerischer Absicht bestellt habe. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurden die beiden Männer wegen insgesamt 18 Betrugsfällen und zwei Versuchen auf freiem Fuß angezeigt.

Polizei warnt vor Betrugsmasche
Diese Betrugsmasche wird laut Polizei Linz immer wieder angewendet. Der Täter gibt auf diversen Internetverkaufsplattformen vor, Mobiltelefone kaufen zu wollen. Da er bereits öfter betrogen wurde, ersucht der Täter um Versendung von Kopien der Führerscheine oder Reisepässe der Verkäufer. Nachdem er diese online erhalten hat, bricht er die Verkaufsgespräche ab und in der Folge werden mit jenen Dokumenten Handyverträge abgeschlossen und teure Mobiltelefone gekauft.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.