Mi, 20. Februar 2019
16.01.2019 16:55

Paarexpertin erklärt:

Mit diesen Regeln klappt eine offene Beziehung

Immer mehr Menschen können sich vorstellen, eine offene Beziehung zu führen. Vor allem in jüngeren Altersgruppen sind nicht-monogame Beziehungsmodelle keine Seltenheit mehr. Andere wiederum können sich diese Form der Partnerschaft überhaupt nicht vorstellen. Paartherapeutin Alexandra Hartmann aus München hat schon viele Paare gerettet und erklärt, wie das Beziehungskonstrukt gelingen kann - und wann es der Anfang vom Ende ist.

Eine Beziehung, der die Exklusivität einer traditionellen Partnerschaft fehlt, funktioniere laut Hartmann nur, wenn beide Partner es auch wirklich wollen. „Die Gefahr ist immer, dass der Wunsch von einem ausgeht und der andere bloß deshalb mitzieht, weil er Angst hat, seinen Partner sonst komplett zu verlieren“, so die Therapeutin gegenüber „focus.de“. Dieser Andere sei dann zumeist auch derjenige, der unter der für andere Sexualpartner geöffneten Beziehung leide.

„Es gibt auch falsche Gründe für eine offene Beziehung“
Die Gründe, weshalb sich Paare für eine geöffnete Partnerschaft entscheiden, sind laut Hartmann divers. „Die meisten nennen sexuelle Unzufriedenheit oder geben an, dass ihnen in der bestehenden Beziehung etwas fehlt“, erklärt die Paartherapeutin. „Das sind schon die falschen Gründe.“ Denn wer das Gefühl habe, in seiner Beziehung fehle etwas, könne das nicht damit lösen, woanders danach zu suchen.

Verlässliche Regeln sind laut der Therapeutin die Grundvoraussetzung dafür, dass eine offene Beziehung klappen kann. Wie diese aussehen sollen, sei sehr individuell, jedes Paar müsse für sich selbst entscheiden. Einige Punkte sollte man allerdings in jedem Fall abstecken:

  • Klären Sie, mit wem und wo sexuelle Kontakte in Ordnung sind
    „Viele Paare vereinbaren etwa, dass Bekannte tabu sind.“ Oder aber die eigene Wohnung, das Viertel, dass Sex mit anderen nur auf Reisen okay ist.
  • Vereinbaren Sie, ob und wie genau Sie über andere Sexualpartner Bescheid wissen wollen
    Während der eine unbedingt über andere Sexualparnter Bescheid wissen möchte, will ein anderer lieber keine Details wissen. Daher ist es laut Hartmann wichtig, sich im Vorfeld darüber auszutauschen und feste Regeln aufzustellen - und sich dann auch daran zu halten. „Sonst laufe ich Gefahr, dass ein Vertrauensmissbrauch stattfindet.“
  • Legen Sie feste Tage für sich als Paar fest
    Die Expertin rät, sich in regelmäßigen Abständen zusammenzusetzen und darüber auszutauschen, wie es Ihnen mit der Beziehung aktuell geht.

Offene Beziehungen bleiben zwar ein Spiel mit dem Feuer, „aber das will ich in dem Moment ja auch, sonst würde ich es nicht tun“, so Hartmann. Bevor man also mit dem Feuer spielt, rät die Expertin „jedem Paar, bei dem es nicht mehr prickelt, miteinander daran zu arbeiten, dass es wieder prickelt“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Nullnummer! Lyon ertrotzt 0:0 gegen Barcelona
Fußball International
Champions League
Liverpool-Furioso bleibt aus, Bayern „gewinnt“ 0:0
Fußball International
Lkw-Sicherheitsgipfel
Abbiegeassistenten: So begründet Hofer das Nein
Österreich
Schrecknachricht
Herzprobleme! Khedira fällt bei Juventus lange aus
Fußball International
Stärkste Vespa ever
Vespa GTS 300: Bestseller mit Espresso-Zuschlag
Video Show Auto
Der „Krone“-Experte
Goldberger: „Wir werden diese WM rocken!“
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.