11.01.2019 10:11 |

„Vava Mobile Pet Cam“

Roboter überwacht, füttert und bespaßt Hund & Katz

Was treiben Hund und Katze, wenn Herrchen oder Frauchen außer Haus sind? Eine Antwort auf diese Frage verspricht die „Mobile Pet Cam“ des Herstellers Vava, die dieser jetzt auf der Technikmesse CES in Las Vegas präsentierte. Der Roboter überwacht die Vierbeiner jedoch nicht nur auf Schritt und Tritt, sondern bespaßt oder füttert diese auf Wunsch auch.

Ausgestattet mit einer 120-Grad-Weitwinkelkamera inklusive Infrarot-Sicht überwacht die Vava Mobile Pet Cam das tierische Geschehen sowohl bei Tag als auch bei Nacht. Per App können Herrchen und Frauchen jedoch nicht nur verfolgen, was sich während ihrer Abwesenheit zu Hause tut, sondern auf Wunsch auch mit ihren Tieren kommunizieren - ein eingebautes Mikrofon und ein Lautsprecher machen’s möglich.

Damit nicht genug, verfügt der Roboter über einen integrierten Leckerli-Spender, ein Federspiel, sowie einen - selbstverständlich für die Augen ungefährlichen - Laser-Pointer, der sich zur Unterhaltung der Tiere ebenfalls aus der Ferne per App steuern lässt. Die besten Momente beim Spielen lassen sich praktischerweise gleich als Foto oder Video festhalten. Der integrierte Akku liefert dafür bis zu acht Stunden lang Strom.

Über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo kann die Vava Mobile Pet Cam bereits vorgestellt werden. Final soll der Haustier-Überwachungsroboter 299 US-Dollar, umgerechnet rund 260 Euro, kosten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Angreifer auf Flucht
Wiener bei Messerattacke in Baden verletzt
Niederösterreich
Casillas entzückt
Mit dem Fuß! So malt er Superstar Neymar
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter