Fr, 22. Juni 2018

Nach teurem Flop

27.04.2018 09:03

Snapchat wagt zweiten Versuch mit Kamera-Brille

Snapchat wagt trotz des teuren Flops seiner Kamera-Brille einen zweiten Anlauf mit einer neuen Generation. Die neuen „Spectacles“ sollen Fotos und Video in besserer Qualität aufnehmen und auch schneller ans Smartphone übertragen als die erste Version. Außerdem ist die Technik-Brille jetzt wasserdicht. Der Preis stieg mit den Neuerungen von 150 auf 175 Euro.

Die „Snapchat“-Betreiberfirma Snap hatte nach einem ersten Hype rund um die zunächst nur aus sporadisch auftauchenden Automaten verkaufte Kamera-Brille die Nachfrage schwer überschätzt. Insgesamt wurden 220.000 Brillen abgesetzt - nach Informationen des „Wall Street Journal“ ließ Snap aber eine Million Geräte produzieren. Die Firma musste 40 Millionen Dollar auf unverkaufte Geräte (Bild unten) abschreiben. Noch schwerer wog aber, dass bei vielen Nutzern die Brillen wegen des Ärgers über Bildqualität und Bedienung schnell in den Schubladen verschwanden.

Snap-Mitgründer und -Chef Evan Spiegel betont dennoch weiterhin, dass die Firma sich vor allem als Kamera-Anbieter sehe und laut einem Bericht der Website „Cheddar“ wird auch an einer teureren Version der Brille mit zwei Kameras für dreidimensionale Effekte gearbeitet. Die zweite Generation der Kamera-Brille (Bild unten) knipst nun Fotos mit 1642 x 1642 Pixeln und filmt Videos mit einer Auflösung von 1216 x 1216 Pixeln bei 60 Bildern pro Sekunde. Der interne Speicher ist vier Gigabyte groß und soll damit Platz für bis zu 3000 Fotos oder 150 Videos bieten. Der aufladbare Akku macht laut Hersteller allerdings bereits nach weniger als der Hälfte schlapp: Snap gibt die Laufzeit mit „bis zu 70 Videos“ an. Erhältlich sein sollen die neuen Spectacles hierzulande laut offizieller Website ab dem 3. Mai.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.