Fr, 17. August 2018

Copyright auf Brüste

10.04.2018 15:41

6 Mio. Dollar Schadenersatz für Racheporno-Opfer

Weil er Aufnahmen seiner damaligen Partnerin im Internet veröffentlicht hat, ist ein Mann in den USA jetzt vor einem Bezirksgericht in Kalifornien zur Zahlung von 6,45 Millionen Dollar - umgerechnet rund 5,2 Millionen Euro - verdonnert worden. US-Medien zufolge handelt es sich um die zweithöchste Schadenersatzsumme, die bis dato einem nicht-prominenten Opfer von sogenannten Rachepornos zugesprochen wurde.

Bizarr: Um ihre Nacktaufnahmen auf einschlägigen Seiten löschen zu lassen, hatte die namentlich nicht genannte Frau laut CNN ihre Brüste urheberrechtlich schützen lassen, indem sie mehr als 100 Aufnahmen davon an die entsprechende US-Behörde schickte. Grund: Viele Websites weigern sich andernfalls, Aufnahmen zu löschen, wenn diese - wie im Fall der Frau - im gegenseitigen Einverständnis aufgenommen wurden.

Tatsächlich bekam die Frau in dem bereits seit 2014 anhängigen Verfahren nun 450.000 Dollar Schadenersatz wegen Urheberrechtsverletzung zugesprochen. Sie erhielt außerdem drei Millionen Schadenersatz für den entstandenen seelischen Schaden sowie weitere drei Millionen Strafschadenersatz.

"Rachepornographie ist eine sehr ernste Verletzung der Rechte eines Menschen und kann zu schwerwiegenden Verletzungen führen, die es wert sind, entschädigt zu werden", kommentierte der Anwalt der Frau.

Die mit 8,9 Millionen Dollar (rund 7,2 Millionen Euro) bislang höchste Schadenersatzsumme für ein nicht-prominentes Racheporno-Opfer war im vergangenen Frühjahr einer Frau aus Seattle im US-Bundesstaat Washington zugesprochen worden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.