Mo, 22. Oktober 2018

Video aufgetaucht

03.01.2018 10:15

Das „Star Wars“-Game, das nie gemacht wurde

Unter Freunden von Weltraum-Dogfights genießen die Mitte der Neunziger erschienenen „Star Wars“-Ballereien „X-Wing“, „TIE Fighter“ und „X-Wing vs. TIE Fighter“ einen guten Ruf, viele hoffen auf einen Neustart der Serie. Doch bei Electronic Arts (EA), wo die Videospielrechte an „Star Wars“ heute liegen, hatte man andere Pläne - und hat eine eigens angefertigte Demo zu so einem Spiel abgewiesen.

Das berichtet der Spiele-Blog „Kotaku“, nachdem der Spieleentwickler Travis Baldree – er hat unter anderem am Raumschiff-Western „Rebel Galaxy“ mitgewirkt – ein Video der Demo auf YouTube hochgeladen hat. Darin zu sehen: Ein wild um sich ballernder Rasender Falke, X-Wings, TIE-Fighter und spektakuläre Explosionen.

Bewerbung für ein „Star Wars“-Spiel
Mit dem Video habe sich sein Studio Double Damage Games bei EA für die Entwicklung eines Games im Stil der alten „X-Wing“-Spiele ins Gespräch bringen wollen, berichtet Baldree. „Es war ein Hazardspiel und wir hatten nahezu Null Hoffnung, dass es ernsthaft in Erwägung gezogen wird. Aber wir taten es vielleicht einfach, um uns selbst eine Freude zu machen, weniger aus der Hoffnung heraus, dass EA grünes Licht gibt.“

Tatsächlich habe sich EA die aus „Rebel Galaxy“-Inhalten und „Star Wars“-Skins zusammengebastelte Demo interessiert angesehen, ein Spiele-Deal war aber laut Baldree leider nicht drin. Dabei hätten die Entwickler einige gute Ideen gehabt: Eine spannende Kampagne, in der Schlacht wechselbare Raumschiffe, ein vom „X-Wing“-Klassiker inspiriertes und an die heutige Zeit angepasstes Steuerungskonzept. Doch EA wollte schlicht keinen „Star Wars“-Simulator veröffentlichen.

Demo wurde EA 2016 vorgelegt
Das nun veröffentlichte Demo-Video stammt aus dem Jahr 2016. Gut möglich, dass sich die „Rebel Galaxy“-Macher um ein „Star Wars“-Game beworben hatten, als EA längst mit der Entwicklung von „Star Wars: Battlefront“ begonnen hatte. Denkbar wäre auch, dass der Publisher kein Einzelspieler-Weltraumspiel veröffentlichen wollte, weil man die gelegentlichen Multiplayer-Raumschlachten in „Battlefront“ als ausreichend betrachtete und neuen „Star Wars“-Spielen eher einen Mehrspielerfokus verpassen wollte.

„Star Wars“-Fans werden ob des interessant anzusehenden Videos, das Baldree hochgeladen hat, dennoch nostalgisch. Die „Battlefront“-Reihe verkauft sich zwar prächtig, hat durch mageren Umfang und fragwürdige Lootbox-Verkäufe aber auch viele Sternenkrieger vergrault. Viele von ihnen würden sich gern wieder einmal in einer spannenden Kampagne ins Cockpit eines Raumjägers zwängen und dem Imperium einheizen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.