12.11.2007 14:33 |

Formatkrieg

Sony-Chef: Patt zwischen Blu-Ray und HD-DVD

"Es ist ein schwieriger Kampf", gestand ausgerechnet Sony-Chef Howard Stringer bei einer Präsentation - Thema: Blu-ray gegen HD-DVD. Dass Stringer nicht auf die Überlegenheit des eigenen Formats Blu-ray pochte, überraschte. Doch nicht genug damit, versuchte er außerdem, den Formatkrieg herunterzuspielen - wer gewinne sei letzendlich egal, es ginge nur um Prestige.

Im August hatten die beiden Hollywood-Studios Paramount und Dreamworks verkündet, in Zukunft lediglich für HD-DVD zu produzieren - ein schwerer Rückschlag für Blu-ray. Außerdem hat sich der Preis für einen HD-DVD-Player in den USA in den letzten Monaten beinahe halbiert.

Die einzige Chance, der Pattsituation zu entgehen, hätte es in der Vergangenheit gegeben, so Stringer. Wäre er in den Anfangszeiten der Formatentwicklung bereits Sony-Chef gewesen, hätte er den Krieg für Blu-ray gewonnen, sagte Stringer.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol