11.10.2007 14:54 |

Zur freien Entnahme

Ein Drittel der Radiohead-Fans zahlt nicht

Seit Mittwoch können Radiohead-Fans das neue Album der britischen Band über das Internet herunterladen und dabei selbst bestimmen, wie viel sie für den Download zahlen möchten. Einer ersten Umfrage zufolge scheint es um die Zahlungsmoral jedoch nicht besonders gut bestellt zu sein: Ein Drittel der Kunden hat für das neue Album nichts gezahlt.

Wie die britische Tageszeitung "The Times" am Donnerstag schreibt, hätten rund 1.000 der 3.000 von "Record of the day" befragten Fans das seit Mittwoch erhältliche Album umsonst erworben.

Die restlichen 2.000 Befragten hätten durchschnittlich rund vier Pfund (5,78 Euro) für das neue Werk ausgegeben, 67 Personen hätten über zehn Pfund (14,4 Euro) und ein Dutzend sogar zwölf Pfund (17 Euro) für "In Rainbows" bezahlt.

Darüber hinaus hätten sich 351 Käufer - und offensichtlich treue Fans der Band - für ein Set aus einer CD- und Vinyl-Version des Albums sowie digitalen Fotos und acht Bonus-Tracks entschieden, das mit 40 Pfund (57,8 Euro) zu Buche schlägt.

Die Entscheidung über die Höhe des Kaufpreises zwischen Null und 99 Pfund (143 Euro) ist jedem Interessierten überlassen. Radiohead selbst hat keine Angaben über die Anzahl der Downloads und die Höhe des eingenommen Geldes gemacht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.