Do, 19. Juli 2018

Geldnöte?

22.08.2007 19:04

YouTube bald mit Werbeunterbrechungen

Es war nur eine Frage der Zeit – YouTube steigt in das Werbespotgeschäft ein: Bei ausgewählten Videoclips werden ab sofort Werbeeinblendungen erscheinen, gab YouTube-Mutter Google am Mittwoch bekannt. Mit dem Strategiewechsel will das Videoportal seine Ergebnislage verbessern – das heißt, seine Gewinne maximieren.

Google steht nach der Übernahme im vergangenen Oktober noch immer unter Rechtfertigungsdruck wegen des hohen Kaufpreises von 1,221 Milliarden Euro. Denn YouTube kam im vergangenen Jahr auf Umsätze in Höhe von „nur“ 15 Millionen Dollar und arbeitet damit nach Einschätzung von Experten defizitär, das heißt, das Unternehmen macht Verluste. Konkrete Zahlen gibt der Internetkonzern nicht bekannt.

Bei der Einführung von Werbeeinblendungen will YouTube aber behutsam vorgehen. Erst nachdem ein Video 15 Sekunden gelaufen sei, erscheine die Werbung am unteren Rand des Videos und nehme 20 Prozent des Fensters ein. Außerdem werden die Werbebotschaften nur bei Filmen ausgewählter Partner eingespielt. Als Beispiele nannte die YouTube-Managerin Eileen Naughton Warner Music und einige Hollywood-Filmstudios, die Musikgruppen und Kinofilme bewerben wollten. Pro 1.000 Nutzer zahlen die Werbekunden 20 Dollar, die zwischen YouTube und dem Eigner des Videoclips geteilt werden sollen.

Mit rund 100 Millionen Nutzern verfügt YouTube über eine enorme Reichweite. Eine interne Untersuchung hat zudem ergeben, dass rund 73 Prozent der Nutzer Werbung bei YouTube akzeptieren würden, sagte Naughton. Um die Nutzer nicht zu verschrecken, will YouTube allerdings nicht bei allen Videoclips Werbung einspielen. Privat eingestellte Filme würden nicht mit Werbung belegt, betonte Naughton.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.