22.06.2007 18:17 |

Hart im Nehmen

Seagate-Festplatte trotzt Extrembedingungen

Die EE25.2 bietet zwar nur Platz für 80 Gigabyte Daten, dafür soll die Festplatte aus dem Hause Seagate Extrembedingungen standhalten können. Die 2,5 Zoll große Harddisc lässt sich demnach bei Temperaturen von minus 30 Grad bis plus 85 Grad Celsius einsetzen.

Konzipiert ist die mit 5.400 Umdrehungen rotierende Festplatte in erster Linie für den Einsatz in der Industrie oder der Luft- und Raumfahrt. Eben überall dort, wo technische Geräte großer Feuchtigkeit oder Erschütterungen ausgesetzt sind.

Die Seagate-Festplatte soll so auch bis zu 5.000 Meter über dem Meeresspiegel noch einwandfrei funktionieren und einen Dauerbetrieb bei 90 Prozent Luftfeuchtigkeit vertragen können. Ein Preis ist bislang nicht bekannt.

Zu bedenken ist allerdings, dass es sich bei der Festplatte um eine interne Lösung handelt - ein passendes Gehäuse ist demnach ebenfalls vonnöten.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol