So, 24. Juni 2018

Eigentum schützen

19.09.2017 09:26

Jetzt beginnt die Einbruchszeit

Werden die Tage kürzer, gehen Langfinger auf Beutezug. Es gilt, sich vor "Dämmerungseinbrechern" richtig zu schützen. Während sich materielle Verluste schnell ersetzen lassen, sitzt der psychische Schock meist tief. Das kann bis zur Aufgabe der eigenen Wohnung führen. Doch man ist nicht wehrlos.

Wer einige Tipps beachtet, kann es den Gaunern erschweren einzubrechen. Sicherungstechnische Maßnahmen (elektronische und mechanische) leisten einen großen Beitrag zur Sicherheit. Ergänzt durch richtiges Verhalten und nachbarschaftliche Hilfe wird es Gaunern sehr schwer fallen, Einbrüche oder Diebstähle zu begehen.

Türen und Fenster als Achillesfersen
Vor allem Türen und Fenster sind Schwachstellen und werden von Einbrechern ausgenützt. Bei Neu- oder Umbau wird der Einbau von geprüften, Einbruch hemmenden Türelementen nach Ö-Norm mit Mehrfachverriegelung und Distanzsperre empfohlen. Einbruch hemmende Türen sind vollständige Türelemente. Mehrfachverriegelungen erhöhen die Sicherheit einer Tür wesentlich. Diese Verschlüsse lassen sich nachträglich in die meisten Türen einbauen. Nicht nur auf das Schloss kommt es an.

Der Zylinder sollte unbedingt mit einem Sicherheitsbeschlag geschützt sein. Am besten nur Sicherheitszylinder verwenden, die aufbohr-, nachsperr- und abreißsicher sind. Auch bei den Fenstern sollte man auf einbruchshemmende Fabrikate zurückgreifen.

Wichtig: Alle Komponenten wie Rahmen, Fenster, Beschläge, Fenstergriff und Glas sollten aufeinander abgestimmt und der Rahmen fest mit dem Mauerwerk verschraubt sein.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.