Mo, 15. Oktober 2018

Gedenkhandy

10.07.2017 09:19

Goldenes Nokia 3310 soll Putin und Trump ehren

Für den russischen Handy-Veredler Caviar war des Treffens zwischen Russlands Präsident Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump am Rande des G20-Gipfels in Hamburg ein historischer Moment. Feiern will ihn das Unternehmen mit einem Edel-Handy: dem Nokia 3310 mit Goldakzenten und dem Antlitz der beiden Präsidenten. Kostenpunkt: 2200 Euro.

Nokia hat im heurigen mit der Neuauflage des legendären 3310 den Publikumsliebling der Mobilfunkmesse Mobile World Congress geschaffen. Jetzt erhält das 60-Euro-Handy aber noch weit höhere Weihen: Caviar veredelt das 3310 mit einer Goldplakette, die Putin und Trump Seite an Seite zeigt.

Gold, Titan und Damaszeneroptik
Das Gerät wurde laut "WinFuture" mit Titan verstärkt, das ganze Gehäuse kommt in der Optik edler Damaszenermesser daher. Auch an das Datum des Treffens der beiden Präsidenten wird auf einer Plakette am 3310 erinnert, auf ihr prangt groß der 7. Juli 2017.

Neben optischen Anpassungen hat Caviar an dem Trump-Putin-Gedenkhandy nichts verändert, technisch erwirbt man beim Kauf des 2200-Euro-Geräts also ein Nokia 3310 für 60 Euro. Betuchten Fans des russischen Präsidenten dürfte das allerdings egal sein. Mit ihnen macht Caviar schon seit geraumer Zeit gute Geschäfte mit goldenen Trump- und Putin-Handys.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Fußball-Krise
Rücktritt? Joachim Löw spricht jetzt Klartext!
Fußball International
ManCity-Star freut‘s
Kompany-Papa - vom Flüchtling zum Bürgermeister!
Fußball International
Haft- und Geldstrafen
GAK-Rowdies nach Attacke auf Sturm-Fans verurteilt
Fußball National
Prügelei mit Popstar
Schuss in Spital! Türkei-Star drohen 12 Jahre Haft
Fußball International
Er bleibt cool
Gibt Ronaldo eine Million für Verteidigung aus?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.