Mi, 15. August 2018

Beweis via Webcam

02.01.2017 12:46

Identifikation bei Banken künftig auch per Video

Kunden von Banken, Versicherungen und Wertpapierfirmen können sich künftig den persönlichen Besuch der jeweiligen Filiale ersparen: Ab Dienstag sei auch eine Online-Identifizierung mittels Video möglich, teilte die Finanzmarktaufsicht mit. Allerdings müssen die zu identifizierende Person und sämtliche benötigten Dokumente klar zu sehen sein.

Dazu gehört, dass der "Kunde seinen amtlichen Lichtbildausweis vor der Kamera in einer Weise horizontal und vertikal kippt, dass die holografischen Sicherheitsmerkmale durch speziell geschulte Mitarbeiter überprüft werden können", so die FMA in einer Aussendung. Besagte Mitarbeiter hätten zudem durch entsprechende Präsentation vor der Kamera die Unversehrtheit und die Seriennummer des Dokuments zu überprüfen und Screenshots von diesem anzufertigen.

Die Überprüfung selbst dürfe von den Unternehmen nur in einem abgetrennten, mit einer Zugangskontrolle ausgestatteten Raum durchgeführt werden und müsse abgebrochen werden, wenn eine visuelle Überprüfung des Kunden oder des Lichtbildausweises nicht möglich sei oder sich sonstige Unsicherheiten ergeben, hieß es weiter.

Mit der Online-Identifikationsverordnung trage man sowohl der zunehmenden Digitalisierung des Finanzsektors und dem Kundenwunsch, neue Geschäftsbeziehungen online einzugehen, als auch der gesetzlichen Notwendigkeit zur zweifelsfreien Identitätsfeststellung Rechnung, so die FMA.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.