Di, 20. November 2018

Marktforscher IDC:

02.06.2016 09:13

Die goldenen Zeiten der Smartphones sind vorbei

Die Zeiten des rasanten Wachstums auf dem Smartphone-Markt sind offenbar vorbei. Heuer würden die weltweiten Verkäufe der Geräte nur noch um 3,1 Prozent zulegen, nach 10,5 Prozent 2015, erklärte das US-Marktforschungsunternehmen IDC. In den USA, Westeuropa und China seien lediglich "niedrige einstellige Wachstumsraten" zu erwarten, in Japan und Kanada ein Verkaufsrückgang.

Neben einer allgemeinen Sättigung des Marktes in den Industriestaaten trägt den Angaben zufolge zu der Entwicklung bei, dass Kunden ihre Smartphones länger behalten. "Verbraucher in aller Welt werden immer schlauer in der Frage, wie und wo sie ihre Smartphones kaufen", erläuterte Ran Reith von IDC.

Demnach erwerben Kunden ihre Handys zunehmend direkt beim Hersteller oder bei Online-Händlern, anstatt ein subventioniertes Gerät mit Vertrag bei einem Mobilfunkanbieter zu wählen.

Die Marktforscher verkündeten zugleich schlechte Nachrichten für den Technologiekonzern Apple: Bei den iPhone-Verkäufen werde es dieses Jahr wohl erstmals ein Minus von zwei Prozent geben, sagte IDC voraus. Vermutlich würden weltweit 227 Millionen iPhones verkauft, bei 1,48 Milliarden verkauften Smartphones insgesamt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.