Do, 16. August 2018

Minutenlang posiert

08.04.2016 11:38

Verfolgungsjagd durch LA endet mit Selfie-Session

Soviel Zeit muss sein. Das dachten sich offenbar auch zwei mutmaßliche Einbrecher in Los Angeles. Nachdem sie sich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Cops geliefert hatten, posierten sie erst einmal seelenruhig minutenlang für Selfies...

Begleitet von einem halben Dutzend TV-Hubschraubern, die das Geschehen live verfolgten, lieferten sich die mutmaßlichen Einbrecher in einem gemieteten blauen Ford Mustang Cabrio über mehrere Stunden hinweg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Los Angeles, drehten mehrere Runden auf dem Hollywood Boulevard und konnten auch von einem Sightseeing-Bus, der ihnen den Weg abschneiden wollte, nicht gestoppt werden.

Schließlich stoppten die beiden Männer von selbst in einer Wohngegend im Süden von Los Angeles. Nur: Cops waren weit und breit keine zu sehen. Die ihnen noch verbleibende Zeit in Freiheit, nutzen die Männer, um zuerst selbst und anschließend mit Passanten für Selfies zu posieren. Erst nach rund zehn Minuten rückte die Polizei schließlich an, um die Männer in Gewahrsam zu nehmen.

Twitter-Nutzer dokumentierten die verrückte Verfolgungsjagd
Mit offenem Verdeck fuhren die mutmaßlichen Einbrecher bei Regen durch LA:

Für die Zuschauer am Hollywood Boulevard gab es sogar eine Show-Einlage:

Der Versuch eines Sightseeing-Busses, die beiden zu stoppen, scheiterte letztlich:

Zwischendurch winkten die Verdächtigen Passanten:

Und die jubelten zurück:

Schließlich endete die Fahrt in South LA, wo die Männer von Passanten begrüßt wurden:

Bis zum Eintreffen der Cops posierten die Verdächtigen für Selfies:

Erst nach rund zehn Minuten endete das Schauspiel für die Männer:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Mit Haidara-Aussagen
Ex-Boss Rangnick stört Jubel von Red Bull Salzburg
Fußball National
Mama und Femme fatale
Sex-Ikone Madonna weiß auch mit 60 zu schockieren
Stars & Society
„Angehörige entlasten“
Pflege-Studie: Wo der Schuh besonders drückt
Österreich
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.