Mo, 22. Oktober 2018

Akamai-Report:

29.12.2015 08:30

Tschechien hat flotteres Internet als Österreich

Der Netzwerkspezialist Akamai hat das durchschnittliche Tempo von Internetanschlüssen in 110 Ländern verglichen und eine Rangliste der Internetgeschwindigkeiten erstellt. Österreich schneidet darin im europäischen Vergleich nur mittelprächtig ab und muss sich den Spitzenreitern Schweden, Norwegen und Schweiz deutlich geschlagen geben. Auch Tschechen und Rumänen surfen schneller als Österreicher.

Wer in Österreich durchs Internet surft, tut das im von Akamai errechneten Durchschnitt mit 11,4 Megabit pro Sekunde, vereinzelt sind zeitweise bis zu 44 Megabit drin. Zum Vergleich: In Schweden surft man im Schnitt mit 17,4 und im Idealfall mit 69 Megabit, in Tschechien mit 14,5 bzw. 50,9 Megabit pro Sekunde. Norweger und Schweizer surfen im Schnitt mit 16,4 und 16,2 Megabit bzw. unter Idealbedingungen zeitweise mit 55,9 und 62,6 Megabit.

Österreich liegt knapp hinter Deutschland
Im Vergleich der Industrienationen hat Österreich mit diesen Werten Nachholbedarf. Man liegt zwar nur unwesentlich hinter Deutschland - dort sind 11,5 (Durchschnitt) und 49,2 Megabit (Maximum) pro Sekunde üblich -, aber auch weit hinter den Internet-Königen aus Skandinavien. Global gesehen liegt Österreich noch ein bisschen weiter hinten, reihen sich doch neben den Skandinaviern mit Südkorea, Hongkong und Japan auch einige asiatische Länder ins Spitzenfeld ein.

Was zunächst nach einer schwachen österreichischen Leistung klingt, relativiert sich einem "Golem"-Bericht zufolge mit Blick auf den internationalen Durchschnitt. Weltweit gesehen surfen Nutzer im Schnitt mit nur 5,1 Megabit pro Sekunde, also nicht einmal halb so schnell wie der durchschnittliche Österreicher. Und vergleicht man das durchschnittliche Tempo in Österreich mit jenem in China oder Indien (3,7 und 2,5 Megabit), zeigt sich, dass weite Teile der Weltbevölkerung - beide Länder zusammen haben immerhin gut 2,6 Milliarden Einwohner - trotz allem noch wesentlich langsamer surfen als die Österreicher.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.