Fr, 21. September 2018

"Angenehmer"

10.12.2015 15:29

Moskau stattet Friedhöfe mit Gratis-WLAN aus

Die russische Hauptstadt Moskau bietet ab dem kommenden Jahr auf Friedhöfen freien Zugang zum Internet an. "WLAN macht den Aufenthalt auf dem Friedhof angenehmer", teilte Artjom Jekimow vom staatlichen Bestattungsinstitut "Ritual" am Donnerstag mit.

Als Beispiel nannte er den Friedhof des zum Unesco-Welterbe gehörenden Neujungfrauenklosters, auf dem auch der frühere Staatspräsident Boris Jelzin begraben liegt. "

Der Besucher kann online gehen und im Netz gleich alles über den prominenten Toten erfahren", sagte Jekimow. Er hoffe, dass der Zugang zum Internet auch mehr Besucher zu den historischen Friedhöfen in Moskau locke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.