09.12.2015 16:08 |

Teurer Versager

Dachboxen im Test: Eine teure machte den Abflug

Viele Skiurlauber nehmen ihre Sportgeräte in einer Dachbox mit in den Winterurlaub. Wer ein qualitatives hochwertiges Modell sucht, sollte sich nicht am Preis orientieren, wie der Crashtest von ADAC und ÖAMTC zeigt. Die zweitteuerste Box flog dort vom Dach, während die günstigeren Modelle gute Noten erhielten.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Beim Vergleichstest von sieben Dachboxen waren nahezu alle Noten vertreten. Mit "sehr gut" bewertet und damit Testsieger ist die Motion Sport von Thule. Dieses hochwertige und kompakte Modell leistete sich kaum Schwächen und befindet sich mit 408 Euro preislich im Mittelfeld. Die Dachbox von Thule fiel zudem aufgrund ihres variablen und in der Länge eistellbaren Schnellverschlusses positiv auf.

Auf dem zweiten Platz landete mit der Note "gut" die Corvara S 390 von Kamei für 480 Euro. Gefolgt von der Atera Formula 980, die allerdings mit 708 Euro auch das teuerste aller getesteten Modelle war. Ebenfalls ein "gut" bekamen Cartrend mit der Krono 480 für 195 Euro sowie Jetbag 30 Holiday für 240 Euro.

Auf dem vorletzten Platz landete die Box MD15 350L von Ultra Plast. Hier rissen beide Transportgurte und die Skier durchschlugen die Plastikhülle. Schlusslicht im Ranking ist die Mont Blanc Space 450E. Sie flog bei einem simulierten Auffahrunfall mit 30 km/h vom Autodach und wurde deshalb mit "mangelhaft" bewertet. Mit einem Preis von 490 Euro ist der Verlierer das zweitteuerste Produkt im Test.

Geprüft wurden Boxen mit einem maximalen Volumen von 390 Litern, die den Transport von Skiern mit einer Länge von 175 Zentimetern ermöglichen, und zwar hinsichtlich der Gestaltung, der Handhabung, der Fahr- und der Crashsicherheit.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol