01.06.2006 11:53 |

Pimp your Laster

Fiat Truckster: Show Car mit Flügelwerk

Was passiert, wenn man einen biederen Transporter ein bisschen weiter denkt, zeigt Fiat auf der Madrider Automesse: Einen Ducato, der aussieht wie ein Transformer, und gleich als Roboter aufsteht, um die Welt zu retten. Oder zu vernichten. Dahinter steckt die dritte Generation des erfolgreichen italienischen Nutzfahrzeuges.

Wenn schon einer „-ster“ heißt, dann muss er ja einiges halten; denn die Wortendung ist an sich ja schon ein Versprechen. Roadster, Speedster und Konsorten haben allesamt was. Und der Truckster ist auch nicht ohne. 

Pimp your Laster
Hydraulisch betätigte Flügeltüren, Räder im 28-Zoll-Format, ein riesiger Heckspoiler und LED-Hauptscheinwerfer machen den "Truckster" zu einem spektakulären Showcar, das Designmerkmale des neuen Fiat Ducato futuristisch interpretiert.  

Der vom Centro Stile Fiat in Zusammenarbeit mit den Firmen Bosch, Behr, Sews Cabind und Denso Thermal System entwickelte "Truckster" ist ähnlich wie der Fiat Ducato modular aufgebaut. Während bei dem straßentauglichen Transporter die vielseitige Verwendung zum Personen- und Warentransport oder die Basis für Sonderaufbauten wie Wohnmobile im Vordergrund steht, sind für das Showcar exotischere Einsatzgebiete denkbar. Der 6,48 Meter lange, 2,55 Meter hohe und 2,49 Meter breite "Truckster" kann Rennautos oder Motorräder laden. Sogar eine Verwendung als mobiler Laufsteg für Modenschauen ist vorgesehen. Ob der Truckster auch mal Schumis Formel-1-Boliden der Konzernmarke Ferrari zum Rennen transportieren darf, bleibt noch ein Geheimnis.

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol