16.05.2006 16:33 |

Preise im Vergleich

Was der Urlaub kostet - ohne Hotel und Flug

Was nach einem Schnäppchen klingt, kann schnell zur Kostenfalle werden. Der ÖAMTC hat mit seinem deutschen Schwesterclub ADAC acht europäischen Ferienländern einen Besuch abgestattet und eingekauft! Die Tester packten in 40 Badeorten nahzu die gleichen Produkte, vom Duschgel übers kühle Bier bis hin zur Sonnenschirm-Miete und Internetnutzung, in ein "Einkaufswagerl" und verglichen die Kosten. Klick dich durch den Preisvergleich der wichtigsten Produkte!

"Am schnellsten wird man sein Geld in Frankreich los, wo so gut wie alles teuer ist", so Erika Kabourek von der Club-Touristik. "Am großzügigsten kann man in der Türkei sein." Für das gleiche "Einkaufswagerl" muss man in Frankreich rund 139 Euro mehr zahlen als in der Türkei.

Testsieger: Türkei
Klarer Sieger des Preisvergleichs mit der Auszeichnung "günstig" ist die Türkei. Vorsicht aber bei den Preisen für Essen und Trinken, da fällt das ansonsten leistbare Land etwas aus dem Rahmen.

Testverlierer: Frankreich
Schlusslicht bildet Frankreich. "Sehr teuer", lautet das Urteil. Und auch die teuersten Badeorte liegen an der französischen Küste.

Das breite Mittelfeld
Als "teuer" wird auch Italien auf Platz sieben eingestuft. Kroatien auf Platz drei ist mit durchschnittlichen Preisen genauso im Mittelfeld wie Spanien, Griechenland und Portugal.

Den Preisvergleich der wichtigsten Produkte findest du rechts in der Infobox!

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol