Fr, 17. August 2018

Datenschutzregeln

30.01.2015 09:14

Facebook-AGB in Kraft: Das ändert sich für Nutzer

Facebook hat seine umstrittenen neuen Datenschutzregeln am Freitag in Kraft gesetzt. Wer sich ab sofort in das sozialen Netzwerk einloggt, stimmt ihnen automatisch zu. Die neuen Regeln stoßen bei Datenschützern auf heftige Kritik. Ein wesentlicher Bestandteil sind personalisierte Werbeanzeigen, die auf Grundlage des Internetsurfverhaltens ausgewählt werden. Wir verraten Ihnen, was sich mit den neuen AGB für Sie ändert und was Sie tun müssen, um der personalisierten Werbung zu entgehen.

Was ändert sich am Freitag bei Facebook?
Die Änderungen betreffen die AGB, die Datenrichtlinie und die Cookies-Richtlinie. Sie wurden aktualisiert, um "neuen, von uns erarbeiteten Funktionen Rechnung zu tragen und diese Dokumente leicht verständlich zu machen", wie Facebook erklärt. So werde die Datenrichtlinie "kürzer und präziser", weil das Netzwerk wichtige Aspekte zur Konto-Einstellung seiner Nutzer in den Leitfaden "Grundlagen zum Datenschutz" verschoben habe. Die Änderungen ermöglichten die Einführung neuer Funktionen, wie beispielsweise eine "Kaufen"-Schaltfläche, die den Erwerb von Produkten ermöglicht, ohne Facebook zu verlassen. Sie wird derzeit getestet.

Wie durchleuchtet Facebook künftig die Nutzer?
Facebook weiß eine Menge über seine Nutzer, allein aus den Profildaten kennt das Netzwerk wichtige Details. Darüber hinaus leitet Facebook die Interessen von Mitgliedern anhand ihrer Aktivitäten auf der Plattform ab - zum Beispiel über die Seiten, die einem gefallen. Künftig erschließt sich Facebook die Interessen auch darüber, welche Apps ein Mitglied nutzt und welche Internetseiten es außerhalb von Facebook besucht. Das Netzwerk argumentiert, Werbung solle für den Nutzer "relevant und interessant" sein. "Vor diesem Hintergrund verwenden wir sämtliche Informationen, die wir über dich haben, um dir relevante Werbeanzeigen anzuzeigen."

Wie funktioniert personalisierte Werbung?
Wer im Internet nach Angeboten für seinen nächsten Urlaub sucht, könnte bei seinem nächsten Facebook-Besuch auf seinem Profil Werbung für Reisen angezeigt bekommen. Kauft jemand über das Internet eine Stereoanlage, werden ihm auf Facebook höchstwahrscheinlich Anzeigen für Lautsprecher oder anderes Zubehör eingeblendet. Technisch möglich ist das unter anderem über sogenannte Cookies. Diese kann ein Nutzer zwar ausstellen, er geht damit aber das Risiko ein, dass Internetseiten nicht so angezeigt werden oder funktionieren, wie sie eigentlich sollten.

Gibt Facebook meine Daten an Werbetreibende weiter?
Natürlich teilt Facebook mit seinen Werbepartnern Informationen über seine Nutzer. Dabei geht es beispielsweise um die Reichweite und den Erfolg einer Werbung. Diese Angaben enthalten laut Facebook aber keine Informationen, die es erlauben, jemanden persönlich zu identifizieren. Name oder E-Mail-Adresse werden nicht ohne Zustimmung weitergegeben.

Wie beeinflusse ich, welche Werbung mir angezeigt wird?
Facebook führt eine Funktion ein, mit der Nutzer "mehr Kontrolle" über die angezeigten Werbeanzeigen bekommen sollen. Über ein Symbol oben rechts an einer Annonce kann sich ein Nutzer anzeigen lassen, warum diese Anzeige für ihn ausgewählt wurde und welchen Zielgruppen er zugeordnet wurde. Diese kann er dann ändern. Trotzdem kann eine abgeschaltete Werbung noch einmal erscheinen, wenn das Unternehmen sie noch einmal für eine andere Zielgruppe geschaltet hat - und diese im Werbeprofil nicht deaktiviert ist. Auf die Anzahl der Werbeanzeigen hat der Nutzer ohnehin keinen Einfluss.

Kann ich die Werbung ausschalten?
Das ist möglich, aber nicht über die Internetseite von Facebook selbst. Das Netzwerk verweist stattdessen auf die Plattform youronlinechoices.com. Hier sehen Nutzer, welches Unternehmen nutzungsbasierte Online-Werbung anbietet. Bei einer Deaktivierung bekommt man zwar weiter Werbung angezeigt, sie basiert aber nicht mehr auf vermeintlichen Interessen, die aus dem Surfverhalten abgeleitet wurden.

Facebook selbst schreibt dazu: "Wenn du nicht möchtest, dass Facebook oder andere teilnehmende Unternehmen Informationen sammeln oder nutzen, die auf deinen Aktivitäten auf Webseiten, Geräten oder Apps außerhalb von Facebook basieren, damit sie dir Werbeanzeigen zeigen können, kannst du diese über die (...) European Digital Advertising Alliance in Europa abbestellen. Du kannst diese Abmeldung auch von deinem Handy aus vornehmen. Es ist nur eine einmalige Abmeldung erforderlich. Wenn du die interessenbasierte Werbung auf Facebook von einem Telefon oder Computer aus abbestellst, übernehmen wir diese Auswahl für alle Geräte, auf denen du Facebook nutzt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.