Sa, 18. August 2018

Cybercrime-Forum

21.01.2015 08:52

Terror im Netz: Innenminister verschärfen Gangart

Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam die Schutzmauern gegen Internetterrorismus und Cyberkriminalität erhöhen. Die europäischen Geheimdienste müssten ihr Tun der Bedrohung anpassen, zitierte die Nachrichtenagentur AFP Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve bei einem internationalen Forum zur Cyberkriminalität im französischen Lille.

Auch aus Sicht des deutschen Innenministers Thomas de Maizere lässt die Zusammenarbeit der in Deutschland und Frankreich zuständigen Ämter bei der Überwachung des Internets noch zu wünschen übrig. Cazeneuve forderte eine gemeinsame europäische und internationale Antwort auf den Terror. "Wir alle sind mit derselben Herausforderung konfrontiert", sagte er.

Für islamistische Gruppierungen biete das Internet beste Möglichkeiten für Propaganda und Rekrutierung. Die Cyberangriffe zeigten deutlich die zentrale Bedeutung der Sicherheit im Internet. Nach den Terrorattacken von Paris Anfang Jänner hatten Sicherheitsexperten Tausende Hacker-Angriffe auf Internetseiten französischer Einrichtungen und Firmen registriert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.