Do, 16. August 2018

Boom in Österreich

17.09.2014 11:12

Die besten Links fürs Tauschen und Teilen im Netz

Tauschen und Teilen übers Internet wird immer attraktiver - von Lebensmitteln über Kleidung bis hin zu Dienstleistungen. So werden Ressourcen gemeinsam genutzt, Kosten gespart und die Umwelt geschont, erklärt die Konsumenteninformation der Arbeiterkammer Oberösterreich. Sie hat das Angebot unter die Lupe genommen und Link-Tipps veröffentlicht.

Zu den oben genannten Vorteilen kommt, dass die "Collaborative Consumption" bzw. "Share Economy" das soziale Miteinander fördert, berichtet die AK Oberösterreich. "Denn gemeinsam ist besser als einsam."

Essen und Kleidung braucht man nicht wegwerfen
Ein Beispiel: Statt nicht gebrauchte Lebensmittel wegzuwerfen, werden sie unter myfoodsharing.at kostenlos angeboten. Auf der Plattform kann man sich auch zum gemeinsamen Kochen verabreden.

In sozialen Medien wie Facebook finden private Gruppen mit dem Ziel zusammen, den Lebenszyklus von Textilien zu verlängern und der Kleidung wieder mehr Wertschätzung entgegenzubringen. Auch Websites wie Kleiderkreisel oder Kleiderkorb sind ein Marktplatz für Tauschfreudige.

Carsharing und Gruppenticket-Börsen
"Mein Auto ist dein Auto" lautet das Motto bei Carsharing, der größte private Anbieter ist carsharing24/7. Über verschiedene Plattformen oder in sozialen Netzwerken werden ebenfalls Mitfahrgelegenheiten organisiert.

Auch für Zugreisen bieten sich Sharing-Modelle an: Auf mitbahnen.de kann man sich Begleiter für Bahnfahrten suchen, um so in den Genuss ermäßigter Gruppentarife zu kommen.

Auch der Online-Geräteverleih boomt
Doch auch in anderen Bereichen bietet sich Tauschen und Teilen an: Ob Bohrmaschine, Akkuschrauber oder Beamer - manche Dinge werden nur zum einmaligen Gebrauch bzw. sehr selten benötigt.

Statt sie teuer zu erwerben und dann im Keller verstauben zu lassen, können verschiedene Utensilien geteilt oder gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden. Fündig wird man auf Teilbar, Share and Care oder UseTwice, auch größere Baumärkte haben häufig einen Geräteverleih.

Unterkünfte für Sparfüchse
Günstiges Urlauben ermöglicht Haustausch: Die eigenen vier Wände werden mit anderen in der gewünschten Destination gewechselt. Beim sogenannten Couchsurfing dagegen kann man sich im Internet oder mittels App einen Schlafplatz für die Dauer des Aufenthalts am gewünschten Ferienort suchen.

Das Netzwerk BeWelcome bietet neben Unterkünften die Möglichkeit, private Reiseführer oder Personen zu finden, die einen zum Essen begleiten. Naturliebhaber, die ihren Urlaub gerne im Zelt oder Wohnmobil verbringen, können bei campinmygarden.com nach kostenlosen Stellplätzen in privaten Gärten stöbern.

Vertrauen, sorgsamer Umgang und Ehrlichkeit
Wird nicht dauerhaft getauscht, sondern geteilt oder geliehen, sei eine gewisse Portion Vertrauen Voraussetzung für die Teilnahme, so die Konsumenteninformation. Man sollte bedenken, wie man seine eigenen Dinge gerne zurückhaben möchte - und auch so mit ausgeborgten Sachen umgehen. Entstandene Schäden müssten ehrlich kommuniziert und wieder repariert werden, betonte die AK.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.