18.01.2006 10:14 |

Fiese eMail-Tricks

Spam-Mails versprechen Öl-Millionen

Nigerianische Spammer-Organisationen haben einen neuen Trick, um den Internet-Usern ihr Geld aus der Tasche zu ziehen. Diesmal versprechen sie Millionen-Reichtum aus dem Vermögen des ehemaligen russischen Ölkonzern-Chefs Chodorowski.

Die gemeinen Spam-Mails, die im Moment tausende Mailboxen weltweit überfluten, werden angeblich von der Sekretärin von Michail Chodorowski verschickt. Darin werden Unterstützern bis zu acht Millionen Dollar für ihre Hilfe versprochen.

Es sollten ein paar "Transaktionen" mit den Geldern des Milliardärs gemacht werden, der vor einiger Zeit wegen Steuerhinterziehung und Betrug verhaftet wurde. Laut der Spam-Mail verwalte sie während der acht Jahre andauernden Haft sein Vermögen. Im Zuge dessen wird nach den Kontodaten der User gefragt.

Die Nigeria-Bande, auch bekannt als 419er-Spammer, versuchten schon Katastrophen wie den Tsunami, den Hurrikan Katrina und das kürzliche Minen-Unglück in den USA für ihre Gaunereien zu nutzen. In diesen Mails riefen sie zu Spenden für "notwendige Operationen" auf.

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol