Sa, 18. August 2018

Imposante Zahlen

21.09.2014 09:00

So sieht eine Sekunde auf der Datenautobahn aus

Die Menge an Informationen, die mit jeder Sekunde über den Datenhighway rauscht, ist unvorstellbar. Der Versand von Millionen von E-Mails, der Aufruf Zigtausender YouTube-Videos und der Upload von über 10.000 Dateien in den Onlinespeicher Dropbox – die Website "One Second on the Internet" veranschaulicht die Masse der Informationen. Reinschauen lohnt sich.

Auf "One Second on the Internet" werden die Größenverhältnisse im Netz dargestellt. Die unermesslich großen Datenströme, die von Website-Riesen wie Google, YouTube, Facebook oder Skype ausgehen, ebenso wie der stete Informationstropfen, den die Diskussionsplattform Reddit produziert.

Das Designprojekt veranschaulicht die Datenberge im Netz durch Massen kleiner Firmenlogos. Jedes "Gefällt mir" auf Facebook, jedes YouTube-Video wird in Form eines Logos dargestellt. Je mehr Logos für einen Dienst zu sehen sind, umso mehr Internet-Traffic verursacht er. Die Spitzenreiter sind dabei E-Mails, Facebook, Google, YouTube und Dropbox.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.