Fr, 21. September 2018

Straff und sexy

07.01.2013 14:08

Figur und Knochen mit Hanteltraining stärken

Übungen mit Kurzhanteln sind nicht nur was für starke Männer. Es gibt jede Menge gewichtiger Gründe für Frauen, Hanteln zu stemmen. Denn Frauen, die regelmäßig ihre Muskeln trainieren, formen nicht nur ihren Körper, sondern tun außerdem viel für ihre Gesundheit.

So gilt Hanteltraining als optimale Vorbeugung von Osteoporose. Grund: Der Trainingsreiz, der die Muskeln stählt, kräftigt auch die Knochen und wirkt so gegen den Abbau der Knochensubstanz, der sich schon bei Frauen ab 30 bemerkbar machen kann. Wer zwei- bis dreimal in der Woche etwa 15 Minuten trainiert, wirkt also langfristig Knochenbrüchen entgegen.

Stress wird abgebaut
Wer regelmäßig zu Hanteln greift und Übungen macht, bekämpft außerdem Stress. Trainierte kommen in Stresssituationen langsamer ins "Schwitzen", der Blutdruck sinkt zudem nach einer Aufregung schneller wieder ab als bei völlig Untrainierten.

Körperfett schmilzt
Einer der schönsten Nebeneffekte des Hanteltrainings ist für viele Frauen, dass es Körperfett schmelzen lässt. In Studien wurde festgestellt, dass Personen, die neben aerobem Training wie Laufen auch Kraftübungen machen, im Durchschnitt mehr Fett durch das Training verlieren als Personen, die ihre Muskeln nicht gezielt trainieren. Trainierte Muskeln verbrennen zudem mehr Fett als untrainierte, da sie sehr stoffwechselaktiv sind. Je mehr Muskelmasse vorhanden ist – keine Sorge es geht nicht darum, wie Arnold Schwarzenegger auszusehen! –, desto höher ist auch der Grundumsatz.

Schönes Dekolleté und wohlgeformte Arme
Wer regelmäßig Hanteln hebt, darf sich zudem darauf verlassen, dass die Arme nicht wabbeln, sondern schlank und sexy sind, und das Dekolleté schön straff ist. Zum Beispiel mit der Übung "Butterfly", also "Schmetterling".

Stell dich dafür hüftbreit hin, setzt dich auf einen standfesten Sessel oder, wenn du die Balance gleich mit trainieren willst, auf einen Medizinball. Nimm in jede Hand eine ein bis zwei Kilo schwere Hantel, winkle die Arme nun so ab, dass die Ellenbogen auf Schulterhöhe kommen und die Unterarme mit den Hanteln vor deinem Gesicht sind. Die Arme nun langsam nach hinten und dann wieder nach vorne ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.