Di, 21. August 2018

Prozessbeginn

29.10.2012 09:50

Anstifter zu Facebook-Mord in Arnheim vor Gericht

Im niederländischen Arnheim hat der Prozess gegen die mutmaßlichen Anstifter im sogenannten Facebook-Mord begonnen. Zusammen mit ihrem damaligen Freund soll die 16-jährige Polly den Mord an ihrer einstigen Freundin Winsie geplant und in Auftrag gegeben haben, weil diese auf Facebook Gerüchte über sie verbreitet haben soll. Der Mord an dem Mädchen hatte die Niederlande schwer erschüttert. Der Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Der 15-jährige Täter war bereits im September wegen Mordes und versuchten Totschlags zu einem Jahr Jugendgefängnis und drei Jahren Zwangstherapie verurteilt worden - die Höchststrafe für jugendliche Straftäter in den Niederlanden.

Der Bursche hatte die 15 Jahre alte Joyce Winsie Hau im Jänner vorsätzlich getötet, weil diese nach Darstellung der Staatsanwaltschaft auf Facebook das Gerücht verbreitet hatte, dass ihre beste Freundin Polly Sex mit mehreren Burschen habe. Dafür wollte sich Polly angeblich rächen. Wochenlang habe sie mit ihrem Freund ein Mordkomplott geschmiedet und schließlich den Jugendlichen für den Mord angeheuert.

Am 14. Jänner stach dieser schließlich auf Winsie im Eingang ihres Elternhauses in Arnheim ein. "Ganz bewusst in Hals und Gesicht", so die Jugendrichterin in ihrem Urteilsspruch Anfang September. Zuvor soll er noch gerufen haben: "Sorry, ich muss das tun." Der Vater wurde beim Versuch, seiner Tochter zu helfen, ebenfalls mit dem Messer angegriffen und verletzt. Das Mädchen starb fünf Tage später im Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.