01.08.2011 09:54 |

Neuer Weltrekord

Erstmals Daten-Übertragung mit 24 Terabit pro Sekunde

24 Terabit pro Sekunde – mit dieser Geschwindigkeit hat jetzt der chinesische Netzwerkausrüster ZTE über eine einzelne Standard-Glasfaserleitung erstmals Daten übertragen und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt. Den bisherigen Rekord hielt auch schon ZTE: Er wurde erst im März mit zehn Terabit pro Sekunde über eine einzelne Glasfaser auf einer Strecke von 640 km aufgestellt.

Die nun erreichte Übertragungsgeschwindigkeit von 24 Terabit pro Sekunde entspricht einem Datendurchfluss von 3.000 Gigabyte in der Sekunde. Damit würde man gerade mal sechs Stunden benötigen, um das gesamte Datenvolumen aller deutschen Mobilfunknetze des Jahres 2010 zu transportieren. Laut des Jahresberichtes der deutschen Bundesnetzagentur betrug das gesamte Datenvolumen im Mobilfunk im vergangenen Jahr rund 65 Millionen Gigabyte.

Mit dem neuen Weltrekord will ZTE einer Aussendung zufolge dazu beitragen, "dass den derzeit üblichen Übertragungsraten pro Kanal von 100 Gigabit pro Sekunde demnächst wahrscheinlich Raten von 1 Terabit pro Sekunde als gängigste Geschwindigkeit folgen werden, was einer Verzehnfachung der Signalbandbreiten entsprich".

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol