Mo, 23. Juli 2018

Alle Ausgaben online

20.05.2011 15:50

"Playboy" trickst Apple-Zensur mit iPad-Website aus

Mehr als 130.000 Seiten, viele davon mit leicht oder gar nicht bekleideten Damen: Das Männermagazin "Playboy" stellt alle Ausgaben seit seiner Gründung vor 57 Jahren ins Netz. Die Aktion zielt vor allem auf iPad-Kunden, wie auf der Website deutlich wird. Damit umgeht der Konzern die Richtlinie des iPad-Herstellers Apple, nach der keine pornographischen Inhalte über den App Store verbreitet werden dürfen.

Auf der Seite i.Playboy.com werde jede der monatlich erscheinenden Ausgaben seit dem ersten Heft vom Dezember 1953, bei dem Hollywood-Diva Marilyn Monroe das Deckblatt ziert, zugänglich gemacht, teilte das Magazin am Donnerstag mit.

Da Apps für das iPad nur über den App Store angeboten werden dürfen, setzen die "Playboy"-Macher auf die Website, die sich allerdings wie eine App verhält. Zu sehen sei dann nicht nur jedes der bekannten dreiseitigen, ausfaltbaren Nacktporträts, sondern auch jeder Artikel, jedes Interview, jede Reportage und auch jede Werbeannonce. Auf der Seite soll auch jeden Monat die neueste "Playboy"-Ausgabe veröffentlicht werden.

Ein Monatsabonnement kostet acht Dollar (umgerechnet 5,60 Euro), das Jahresabo 60 Dollar (42 Euro) und ein Zweijahresabo 100 Dollar (70 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.