14.09.2021 14:12 |

„Absolutes Kraftpaket“

Canon enthüllt neue Profi-Systemkamera „EOS R3“

Canon hat am Dienstag die finalen Spezifikationen seiner im Vorfeld bereits mit Spannung erwarteten Profi-Systemkamera „EOS R3“ veröffentlicht. Das für Presse- und Sportfotografen entwickelte Gerät sei ein „absolutes Kraftpaket für die Sport-, Action- und Reportagefotografie mit unschlagbarer Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit sowie drastisch vereinfachten Workflows und einem interaktiven Erlebnis auf höchstem Niveau“, so der japanische Hersteller in einer Mitteilung. Voraussichtlich im Handel erhältlich sein soll die Kamera ab November.

Herzstück der Kamera ist ein neuer und von Canon entwickelter CMOS-Sensor mit 24,1 Megapixeln Auflösung, der in Kombination mit dem hauseigenen Bildprozessor Digic X bis zu 30 Bilder pro Sekunde mit Schärfenachführung schießen soll. Der Autofokus arbeitet mit einer Augen-, Kopf- und Körpererkennung und soll selbst Motive, die sich mit hoher Geschwindigkeit bewegen, „in Sekundenbruchteilen“ erfassen, wie Canon anhand eines Videos (siehe oben) am steirischen Erzberg demonstriert.

Augen-Autofokus
Dabei behilflich sein soll auch eine verbesserte Version der sogenannten Eye-Control-Funktion, die Canon erstmals mit der EOS 5 einführte: Sie erlaubt das Steuern des Autofokuspunktes mit dem Auge am Sucher. Gegenüber der bisherigen Fokussierung per Multi-Controller oder Taste stelle dieses „instinktiv bedienbare Feature“ die „natürlichste und schnellste Kontrolle über den Autofokus dar“, so Canon.

Zu den weiteren technischen Highlights zählen eine ISO-Empfindlichkeit von bis zu ISO 102.400, ein kamerainterner Bildstabilisator, der in Kombination mit dem optischen Bildstabilisator eines Objektivs bis zu acht Belichtungsstufen kompensieren soll, ein großer OLED-Sucher mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz, Videoaufnahmen im RAW-Format mit bis zu 6K-Auflösung (6000 x 3164 Pixel) sowie ein dreh- und schwenkbares Touch-Display.

Preis und Verfügbarkeit
Voraussichtlich erhältlich sein soll die EOS R3 ab November zum Preis von 5999 Euro (UVP). Zeitgleich vorgestellt wurden mit dem „RF 16mm F2.8 STM“ und dem „RF 100-400mm F5.6-8 IS USM“ zudem zwei neue Objektive für das RF-Bajonett. Sie sollen ab Oktober zum Preis von 339 bzw. 729 Euro erhältlich sein.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol