27.05.2021 17:00 |

Forschung

Neue Gentherapie lässt Blinde wieder sehen

Ein Patient, der aufgrund der erblichen Netzhauterkrankungen Retinitis pigmentosa seine Sehfähigkeit verlor, konnte nun erstmals wieder einfache Objekte, wie Gläser am Tisch, erkennen. Ermöglicht wurde dies durch die sogenannte Optogenetik, eine spezielle Brille und entsprechendes Training. 

Retinitis pigmentosa (RP) bezeichnet eine Gruppe von erblichen Netzhauterkrankungen, bei denen die Sehzellen im Auge nach und nach absterben. Dieser allmähliche Untergang der lichtempfindlichen Zellen (Fotorezeptoren) ist ein weit verbreiteter Grund für eine Erblindung im mittleren Erwachsenenalter.  Fotorezeptoren nutzen spezielle Proteine, sogenannte Channelrhodopsine, um visuelle Information über den Sehnerv vom Auge ans Gehirn zu liefern. Um die Lichtsensibilität wiederherzustellen, setzte ein internationales Forscherteam nun gentherapeutische Methoden ein, um Channelrhodopsine in die Netzhaut einzubringen. Der erblindete Patient erhielt dadurch sein Augenlicht teilweise zurück. Dazu benötigte er allerdings auch eine spezielle Brille, um die Lichtwellen zu verstärken. 

Den Wissenschaftern rund um José-Alain Sahel von der University of Pittsburgh (USA) ist hiermit ein Meilenstein auf dem Weg zur möglichen Umkehr von Blindheit gelungen. Für die Behandlung kommen potenziell blinde Patienten mit verschiedenen Arten von neurodegenerativen Erkrankungen der Fotorezeptoren und einem noch funktionierenden Sehnerv in Frage. Es wird aber noch einige Zeit dauern, bis diese Therapie den Patienten angeboten werden kann, wie die Forscher betonen.

Regina Modl
Regina Modl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol