18.03.2021 11:45 |

Fronten gewechselt

„I‘m a Mac“: Justin Long spottet jetzt über Apple

Er war jahrelang das Gesicht der legendären „I‘m a Mac, I‘m a PC“-Werbespots und somit das Aushängeschild von Apple. Jetzt hat US-Schauspieler Justin Long („Stirb Langsam 4.0“) die Fronten gewechselt und ist zu Intel „übergelaufen“, um dort die Vorzüge von Notebooks gegenüber Apples MacBooks zu rühmen.

„Hallo, ich bin ...“, beginnt Long in gewohnter Manier der „I‘m a Mac“-Werbungen, für die er von 2006 bis 2010 vor der Kamera stand, lenkt dann aber ein: „Justin, nur eine reale Person, die einen echten Vergleich zwischen Mac und PC zieht.“ „Justin gets real“ nennt Intel seine neue Serie an Werbespots mit dem inzwischen 42-Jährigen dann auch.

Fünf Spots sind mittlerweile erschienen, in denen Long unter anderem die mangelnde Flexibilität, geringe Anschlussmöglichkeiten oder das Fehlen eines Touchscreens bei Apples MacBooks kritisiert. In einem anderen Spot merkt Intel spöttisch an, dass niemand auf Macs spiele.

Der US-Chiphersteller steht unter Druck, nachdem Apple im Sommer vergangenen Jahres angekündigt hatte, bei seinen Mac-Computern künftig nicht mehr auf Intel-Prozessoren, sondern Chips aus eigener Entwicklung zu setzen. Im Herbst stellte Apple mit dem M1 seinen ersten selbst entwickelten Prozessor auf ARM-Basis für die neueste Generation des MacBook Air, MacBook Pro und Mac Mini vor.

Sebastian Räuchle
Sebastian Räuchle
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol