26.07.2020 11:07 |

US-Ausschuss

IT-Giganten müssen sich Kartellvorwürfen stellen

Die Chefs der IT-Giganten Facebook, Amazon, Google und Apple müssen sich am kommenden Mittwoch in einer Anhörung Kartellvorwürfen stellen. Das teilte der zuständige Unterausschuss des US-Repräsentantenhauses am Samstag mit. Kritiker werfen den Konzernen vor, ihre Marktmacht zu missbrauchen und kleinere Rivalen beschädigen oder ausschalten zu wollen.

„Wegen der zentralen Rolle, die die Unternehmen im Leben der Amerikaner spielen, ist es entscheidend, dass ihre Vorstandsvorsitzenden kurzfristig erscheinen“, hieß es in einer Stellungnahme des Vorsitzenden des Justizausschusses, Jerrold Nadler, und des Chefs des Unterausschusses für Kartellfragen, David Cecilline.

Der Unterausschuss teilte weiter mit, dass alle vier Chefs - Jeff Bezos (Amazon), Tim Cook (Apple), Sundar Pichai (Google) und Mark Zuckerberg (Facebook) - sich virtuell, also per Videokonferenz, der Anhörung stellen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol