29.07.2010 12:23 |

Brauner Angriff

Neonazis hacken Internetseite von KZ Buchenwald

Die Website der deutschen KZ-Gedenkstätte Buchenwald ist am Mittwochmorgen von Neonazis gehackt und zum Teil zerstört worden. Die Hacker hätten die Startseite gelöscht und stattdessen rechtsradikale Symbole und Parolen eingestellt, die Website wurde zudem vorübergehend auf eine Seite von Holocaust-Leugnern umgeleitet, wie der Stiftungsdirektor der Gedenkstätte, Volkhard Knigge, mitteilte. Die dazugehörige Seite dora.de über das Außenlager Mittelbau-Dora wurde gelöscht.

Die Angreifer hinterließen den Angaben zufolge Sätze wie "Brown is beautiful" ("Braun ist schön") und "Wir kommen wieder". Wegen des offensichtlich neonazistisch motivierten Hacker-Angriffs sei das Internetangebot der Gedenkstätte vorerst nur begrenzt nutzbar, erklärte Knigge. Das genaue Ausmaß der angerichteten Schäden werde noch ermittelt.

Es handle sich um einen in dieser Form noch nicht vorgekommenen kriminellen Angriff auf die Gedenkstättenarbeit, fügte Knigge hinzu. Durch die Beschädigung von Serviceangeboten und Dokumentationen - wie dem Totenbuch des KZ Buchenwald - hätten die Täter versucht, "die Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen auszulöschen".

Backdoor-Virus eingeschleust
Die Polizei nahm nach Angaben eines Sprechers Ermittlungen wegen Computersabotage auf. Von den Tätern fehle aber noch jede Spur, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Jena. Als Zugang nutzten die Täter einen sogenannten Backdoor-Virus, wie ein Computerspezialist der Gedenkstätte der "Thüringer Allgemeinen" sagte. Es sei vermutlich bereits zu einem früheren Zeitpunkt eingeschleust worden.

Die Gedenkstätte konnte die Parolen bis Mittag entfernen. Es könne jedoch noch einige Tage dauern, bis das gesamte Angebot wieder nutzbar sei. Im Konzentrationslager Buchenwald in der Nähe von Weimar (Thüringen) kamen unter der Naziherrschaft mindestens 56.000 Häftlinge ums Leben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol