03.07.2019 10:03 |

Mehr Kerne, mehr Power

Geforce RTX Super: Neue Grafikchips von Nvidia

Der Grafikchip-Spezialist Nvidia hat im Wettrüsten mit Rivale AMD eine aufgebohrte Version seiner aktuellen Chipgeneration Geforce RTX vorgestellt. Die neuen Chips tragen den Namenszusatz „Super“ und sollen durch eine Erhöhung der Kernzahl spürbar mehr 3D-Leistung bieten. Die ersten Grafikkarten mit den neuen Chips kommen schon am 9. Juli in den Handel.

Vorerst soll es drei neue Modelle geben, berichtet das IT-Portal „Heise“. In der Mittelklasse bringt man die Geforce RTX 2060 Super in Stellung, noch mehr Power sollen RTX 2070 und 2080 Super mitbringen.

Das Mittelklassemodell 2060 Super soll 420, die 2070 Super 530 und die 2080 Super 740 Euro kosten. Damit sind Grafikkarten mit den neuen Chips preislich oberhalb des bisherigen Lineups angesiedelt: Die Geforce RTX 2060 kostet derzeit rund 320, die 2070 440 und die 2080 knapp über 700 Euro.

Mehr Kerne, mehr Speicher
Genaue Spezifikationen hat Nvidia bislang erst zu den zwei günstigeren Modellen veröffentlicht. So soll die in 12-Nanometer-Fertigung produzierte Geforce RTX 2060 Super 2176 Shader-Rechenkerne bieten, und damit 116 mehr als das Nicht-Super-Modell, und im Turbo-Modus mit bis zu 1650 Megahertz takten. Der GDDR6-Arbeitsspeicher ist mit acht statt sechs Gigabyte und einer höheren Datentransferrate als beim regulären Modell größer und flotter geworden. Den Stromverbrauch beziffert Nvidia mit bis zu 175 Watt.

Bei der Geforce RTX 2070 Super hat man die Shader-Kernzahl um 256 auf nun 2560 erhöht. Der GDDR6-Speicher ist auch hier acht Gigabyte groß und mit 448 Gigabyte pro Sekunde angebunden, die Leistungsaufnahme liegt bei 215 Watt. Laut Nvidia soll die Geforce RTX 2070 Super um rund 16 Prozent schneller rechnen als die reguläre Variante.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen