28.05.2019 13:49 |

Stärker als Nvidia?

Navi: AMD gibt Einblick in Grafiklösung der PS5

Der Chipspezialist AMD hat auf der IT-Messe Computex nicht nur neue CPUs der Ryzen-Familie angekündigt, sondern auch einen ersten Blick auf seine neue Grafikchip-Generation mit dem Codenamen Navi gewährt. Und der ist durchaus vielversprechend, will man mit Navi doch nach Jahren des Rückstands den Grafikchip-Platzhirsch Nvidia ein- beziehungsweise überholt haben.

Dass die nächste PlayStation auf einen Prozessor aus AMDs Ryzen-3000-Generation mit Navi-Grafikeinheit setzen wird, ist bereits seit einiger Zeit bekannt. Über die Leistungsfähigkeit des PS5-Herzstücks - Sony verspricht ja sogar 8K-Unterstützung für die neue Konsole - konnte man bisher allerdings nur spekulieren.

Auf der Computex in Taipeh hat AMD-Chefin Lisa Su nun die Ryzen-3000-CPU offiziell enthüllt und auch gleich Details zu Navi fallen lassen. Demnach soll Navi noch im Juli als Radeon RX 5000 veröffentlicht werden. Konkrete Grafikkarten wurden noch nicht angekündigt und dürften auf der Spielemesse E3 ab 10. Juni vorgestellt werden. Hersteller-Infos zur Leistung von Navi hatte Su aber im Gepäck.

Radeon RX 5700 soll Geforce GTX 2070 schlagen
So berichtet „WinFuture“, dass die ersten Grafikchips der Navi-Generation namens Radeon RX 5700 laut Hersteller im Direktvergleich mit Nvidias aktueller Geforce RTX 2700 15 Prozent mehr Leistung bieten sollen. Natürlich sind solche Herstellerinfos mit Vorsicht zu genießen, sie legen aber nahe, dass AMD nach Jahren des technologischen Rückstandes nun auch im Grafikchipsegment wieder vorne mitspielen kann und sich die Entwicklung der neuen Navi-Chiparchitektur ausgezahlt hat.

In dem Artikel hält man es für durchaus wahrscheinlich, dass AMD nach dem Start der neuen Chipgeneration auch noch stärkere Navi-Grafikchips nachreichen wird. Immerhin ist eine Geforce RTX 2070 zwar eine starke Grafiklösung und 15 Prozent mehr Leistung klingen zunächst sehr gut, für die versprochene 8K- und Raytracing-Unterstützung der PS5 und als Konkurrent für Nvidias absolute Oberklasse Geforce RTX 2080 (Ti) bräuchte es aber noch einmal etwas mehr Power.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Leipzig siegt
Champions-League-Erdbeben, Liverpool verliert 0:2
Fußball International
Haaland-Triplepack
6:2! Ganz Europa applaudiert Salzburger Bullen
Fußball International
Salzburg-Fans träumen
„Wir hol‘n die Meisterschaft und den Europacup...“
Fußball International
Haaland verzückt
Selbst Rapid bewundert Salzburgs Wunder-Striker
Fußball International
Gegen Genk überragend
„Big Earl“ Haaland jagt Fußball-Welt Schrecken ein
Fußball International
CL-Überraschung
1:1! Inter stoppt Slavia im letzten Moment
Fußball International
Spektakulär!
„Mozartstadt“-Choreographie zum CL-Auftakt
Fußball International
Auf Gleisen erwischt
Randalierende Lille-Fans in Amsterdam festgenommen
Fußball International
Heute wird‘s ernst
Champions-League-Hammer! krone.tv in Salzburg
Video Fußball

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter