29.06.2019 10:40 |

Hacker in der Medizin

Szekeres: „Erpressungen sind an der Tagesordnung“

Seit bei der letzten Bundespräsidentenwahl gefälschte Patientendaten der Spitzenkandidaten aufgetaucht sind, ist Cyberkriminalität ein großes Thema in der Medizin. Im krone.at-Talk mit Gerhard Koller klärt Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres über die Gefahren bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens auf. Das ganze Interview sehen Sie im Video oben.

„Durch die Digitalisierung entsteht ein neues Betätigungsfeld für Hacker und Erpresser“, so Szekeres. Häufig handle es sich bei solchen Angriffen um virenverseuchte E-Mails, die den Computer verschlüsseln. Danach folge meistens eine Erpressung samt Geldforderung, gegen die der Computer wieder entschlüsselt wird. Hinzu komme, dass es sich bei Daten im Gesundheitsbereich um besonders heikle Informationen handelt. „Im Darknet sind solche Daten sogar wertvoller als jene von Kreditkarten, weil sie unveränderbar sind und man damit Menschen erpressen und unter Druck setzen kann“, erklärt der Ärztekammerpräsident.

Internet der Dinge
Besondere Gefahr gehe auch von Geräten aus, die ans Internet angeschlossen sind: „Herzschrittmacher, Insulinpumpe und Geräte, die das Blut analysieren, sind in der Regel weniger geschützt als Computer selbst. Firewalls, die man auf einem Computer installiert, fehlen hier oft. Daher sind sie eine Eintrittspforte für Hacker.“

Immer mehr Erpressungen
Für besonderes Aufsehen sorgte neulich ein Fall in einer Schönheitsklinik in Litauen. Kriminelle drohten, die abgesaugten Daten publik zu machen, und wollten hohe Geldsummen erpressen. Weil die Klinik die Zahlung verweigert hatte, veröffentlichten die Hacker darauf über 25.000 teils intime Aufnahmen von Patienten. Über die möglichen Gefahren solcher Fälle in Österreich meint Thomas Szekeres: „Wir haben es im Griff, aber man muss sensibilisieren. Man muss sich bewusst sein, wie heikel solche Daten sind, und ich habe nicht das Gefühl, dass dieses Bewusstsein immer da ist.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter