16.06.2004 11:19 |

Internet-Erfinder

Vater des WWW ausgezeichnet

Das Internet wurde nicht etwa vom amerikanischen Militär und auch nicht von Bill Gates erfunden. Die Grundlagen zum heutigen WWW entstammen dem genialen Kopf des Briten Tim Berners-Lee, der dafür den ersten mit 1,2 Millionen Dollar dotierten „Millennium Technology Prize“ erhielt.
1989 kam der gebürtige Brite, der in denLabors des Schweizer Forschungszentrums CERN arbeitet auf dieIdee zum World Wide Web. Er entwickelte die HTML-Sprache und stelltezu Weihnachten 1990 den ersten Browser fertig.
 
Hätte er sich damals das Internet patentierenlassen, wäre er heute ein reicher Mann, und wir müsstenfürs Surfen viel zahlen. Berners-Lee entschied sich jedochdie Technologie frei zugänglich zu machen um die weltweiteKommunikation zu revolutionieren.
 
Für seine Errungenschaft erhielt der 49-jährigeErfinder in Helsinki den Millenniums-Technologie-Preis von 1,2Millionen Euro in bar. Auch wenn das Internet noch heute auf denGrundlagen von Berners-Lee aufbaut, sieht er selbst das Interneterst am Anfang: "Es gibt noch so viel was das Internet könnensoll", erklärte er im Schweizer Fernsehen. Derzeit arbeiteter am "Semantic Web", das den Zugang zu Informationen im Interneterleichtern soll.
Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol