Do, 23. Mai 2019
24.04.2019 10:55

PlayStation-Herzstück

PS5: Was man über den Prozessor zu wissen glaubt

Vor wenigen Tagen hat der hochrangige Sony-Ingenieur Mark Cerny erste technische Details zur PlayStation 5 verraten. Die Info, dass die wohl 2020 erscheinende nächste Sony-Konsole auf einen AMD-Chip setzen wird, hat nun wiederum Analysten zu Spekulationen verleitet. Sie glauben, dass man den Prozessor der nächsten PlayStation als PC-Bastler schon im zweiten Halbjahr 2019 kaufen können wird. Erwarteter Kostenpunkt: rund 200 US-Dollar.

Konkret dürfte es sich beim Hauptprozessor der nächsten PlayStation - es soll wieder ein Kombi-Prozessor mit starker integrierter Grafik werden - um AMDs im 7-Nanometer-Verfahren gefertigten Ryzen 5 3600G handeln, glaubt der Analyst Pelham Smithers im Gespräch mit „Wired“.

Der soll in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen, zwischen 180 und 200 US-Dollar kosten, acht bis zu vier Gigahertz schnelle x86-Rechenkerne haben und 16 parallele Rechen-Threads schaffen. Die integrierte Grafiklösung soll der nächsten AMD-Grafikchipgeneration „Navi“ (Navi 20) entstammen. Die erwartete Leistungsaufnahme unter Last liegt bei 95 Watt.

Ryzen 3600G wäre logische Wahl für 400-Euro-Konsole
Dass es sich um genau diesen Chip handeln wird, glaubt Analyst Smithers, weil man in der Branche erwartet, dass sich Sony beim Preisniveau der PlayStation 5 an jenem des Vorgängermodells orientieren wird.

Die war mit einem Preis von 400 Euro bei Marktstart deutlich erschwinglicher als die PS3, die in den ersten Monaten um 600 Euro den Besitzer wechselte und deshalb zu Beginn nur schwer Abnehmer fand. Strebt Sony wieder einen 400-Euro-Preispunkt an, wäre der Ryzen 3600G für Smithers die logische Wahl.

Neue Details wohl nicht vor Herbst
Bis Sony weitere Details zur PlayStation 5 verrät, dürfte es noch einige Zeit dauern. Dass die Konsole nicht mehr rechtzeitig für das diesjährige Weihnachtsgeschäft fertig wird, ist bereits bekannt. Beobachter gehen nun von einem Marktstart im zweiten Halbjahr 2020 aus. Heuer wird man wohl nur mehr einen ersten Blick auf die Konsole erhaschen können - möglicherweise auf der Sony-Hausmesse PlayStation Experience im Herbst.

Was zur Frage führt: Kommt Microsoft Sony mit der Ankündigung der nächsten Konsolengeneration womöglich zuvor? Wenn die Redmonder schon auf der Spielemesse E3 im Juni etwas vorzeigen, könnte es ihnen gelingen …

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„The Dark Pictures“
„Man of Medan“: Neuer Trailer zum Horror-Game
Video Digital
Brandt, Hazard & Co.
Dortmund startet den Angriff auf Bundesliga-Krone
Video Fußball
Sortimente ausgebaut
Kampf um Kunden: Baumärkte ringen um Handwerker
Bauen & Wohnen
Schiemer und Letsch
LASK-Trainer: Sehr viel spricht für diese Lösung!
Fußball National

Newsletter