Do, 13. Dezember 2018

3D-Projektion

30.11.2018 08:46

Pixel-Prinzessin Hatsune Miku auf Europa-Tournee

Die computeranimierte Sängerin Hatsune Miku startet ihre erste Europa-Tournee. Den Auftakt macht die virtuelle Pixel-Prinzessin mit einem Konzert in Paris am Samstag. Anschließend geht es für die Figur im Manga-Stil weiter nach Köln und London.

Die dreidimensionale Projektion des Mädchens mit den blauen Haaren und den großen Augen ist schon auf der ganzen Welt aufgetreten. Programmiert und hochgeladen wurde die Sängerin bereits 2007 von einer japanischen IT-Firma. Seitdem zieht Hatsune Miku nicht nur in Japan ein Millionenpublikum mit ihrer künstlichen Gesangsstimme in ihren Bann.

Im Jahr 2016 trat Hatsune Miku als Protagonistin einer Oper auf - unter anderem auch in Hamburg. Hatsune Miku war in der Inszenierung überlebensgroß und kostümiert in ein Bühnenbild projiziert, das aus mehreren Leinwänden bestand, während Komponist Keichiiro Shibuya live auf der Bühne ihren Gesang begleitete.

Japaner „heiratete“ Hatsune-Hologramm
Erst vor zwei Wochen hatte Hatsune Miku für Schlagzeilen gesorgt, als der Japaner Akihiko Kondo ein Hologramm der Manga-Kunstfigur „heiratete“. Zwei Millionen Yen (umgerechnet rund 15.500 Euro) hatte sich der 35-Jährige die „Heirat“ mit der Manga-Kunstfigur kosten lassen.

„Altert nicht“
Er habe kein Interesse an einer Romanze mit einer richtigen Frau, egal wie sehr seine Mutter darauf dränge, sagt der 35-Jährige der Nachrichtenagentur AFP und strich zugleich die Vorteile seiner Hologramm-Beziehung heraus: 3D-Charaktere können nicht betrügen, altern oder sterben.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aber Kovac lobt
Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels
Fußball International
Wirbel an Sonderschule
Mädchen (10) von Mitschülerin sexuell belästigt?
Niederösterreich
Party mit Beyoncé
Milliardärstochter feiert 100-Mio.-$-Protzhochzeit
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.