06.10.2018 10:39 |

Nutzerzahlen sinken

Snapchat will mit älteren Nutzern Gewinn machen

Der Betreiber des Messenger-Dienstes Snapchat will einem Medienbericht zufolge im kommenden Jahr schwarze Zahlen schreiben. Dies geht aus einer Mitteilung von Snap-Firmenchef Evan Spiegel an seine Mitarbeiter hervor.

Spiegel will laut Onlinedienst „Cheddar“ demnach dieses Ziel erreichen, indem er mehr ältere Nutzer für das Angebot gewinnt, Werbekunden besser anspricht und mit Hilfe einer neugestalteten App attraktiver für Mitglieder in Schwellenländern wird. Einsparungen, um schneller die Gewinnschwelle zu erreichen, wurden nicht erwähnt. Der Facebook- und Twitter-Konkurrent war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Zuletzt machten Snap sinkende Nutzerzahlen zu schaffen, die das Unternehmen vor allem auf ein neues Design zurückführt, das bei Kunden nicht gut ankam. Im zweiten Quartal ging die Zahl der Mitglieder um drei Millionen auf 188 Millionen zurück. In dem Zeitraum machte Snap einen Verlust von 353 Millionen Dollar.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter