So, 23. September 2018

Nachfolger des Käfers

13.09.2018 20:41

VW stellt im Sommer 2019 die Beetle-Produktion ein

Volkswagen stellt die Produktion seines legendären Käfers im kommenden Jahr komplett ein. Die Amerika-Sektion des Konzerns teilte am Donnerstag mit, der letzte Beetle - das Nachfolgemodell des Käfer der früheren Jahrzehnte - solle im Juli 2019 im mexikanischen Puebla vom Band laufen.

Ein Volkswagen-Manager hatte zwar bereits im März angekündigt, die Beetle-Produktion solle enden - seither gab es aber immer wieder Spekulationen, dass der Wagen doch noch länger gebaut werden könnte. Der Chef von Volkswagen America, Hinrich Woebcken, schloss nun nicht völlig aus, dass das Fahrzeug irgendwann doch wieder gebaut werden könnte. Zwar gebe es keine Pläne für einen neuen Beetle nach dem Ende der Produktion im kommenden Jahr. Doch wolle er hinzufügen: „Sag niemals ‘nie‘“.

Original-Käfer bereits 2003 eingestellt
Die Produktion des Original-Käfers ist bereits seit Langem beendet - 2003 ging in Puebla der letzte vom Band. Schon damals gab es aber den „New Beetle“, der in seiner Form an das legendäre Volksfahrzeug der westdeutschen Nachkriegsjahrzehnte erinnerte. 2011 folgte dann eine zweite „Beetle“-Generation. In Deutschland ist der Käfer-Nachfolger allerdings bereits seit vergangenem Jahr nur noch in der Cabrio-Version zu haben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.