Mo, 19. November 2018

Blick in die Zukunft

22.08.2018 17:55

Opel GT X Experimental: Opel muss sich neu finden

Opel balanciert seine Identität unter dem Dach des PSA-Konzerns neu aus. Erstmals seit der Übernahme durch die Franzosen gibt Opel mit einer Studie einen Ausblick auf künftige Modelle und die neue Designsprache. Ideenträger ist ein elektrisches Mini-SUV namens GT X Experimental, das mehr sein will als der nur Ausblick auf den nächsten Crossover.

Der 4,06 Meter lange Crossover zeigt das kommende Markengesicht, dem Opel den Namen „Vizor“ verpasst hat - in Anlehnung an ein Motorhelm-Visier. Hier rahmt es Scheinwerfer, Tagfahrlicht, Kameras und Sensoren ein. Außerdem soll der „Opel-Kompass“, ein Zusammentreffen von Motorhaubenfalte und Grafik des Tagfahrlichts, künftig für ein unverwechselbares Erscheinungsbild sorgen. Der Innenraum wurde laut dem Hersteller „entschlackt“, dominierendes Element im Cockpit ist ein einzelner großer Bildschirm, der eine Vielzahl an Bedienfunktionen zusammenfasst. Opel nennt den zurückgenommenen Stil „Pure Panel“.

Bei der Technik der Studie sind die Rüsselsheimer weniger formulierfreudig. Klar ist nur, dass ein Elektromotor als Antriebsquelle an Bord ist, den Strom liefert ein 50 kWh großer Akku. Auf komplett autonomes Fahren legt die Studie - anders als die meisten aktuellen Konzepte der Konkurrenz - keinen Wert, immerhin sorgen Level-3-Funktionen beim Fahrer für Entspannung.

Als erstes Modell dürfte der 2019 erwartete Kleinwagen Corsa Elemente der neuen Gestaltungs-Ära tragen. Voll entfalten soll sich die neue Linie ab Mitte der 2020er-Jahre.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
40 Mio. € abgezweigt?
Renault-Chef Ghosn wegen Betrugsverdacht verhaftet
Wirtschaft
Holland holt 0:2 auf
2:2! Deutschland vergeigt sicher geglaubten Sieg
Fußball International
Kritik vom „Beißer“
Luis Suarez knöpft sich Disziplinlos-Dembele vor!
Fußball International
Gemeinsames Ziel 2030
Spanien, Portugal und Marokko wollen WM ausrichten
Fußball International
Pariser unter Druck
Diskriminierung bei PSG? Justiz schaltet sich ein
Fußball International
Oscar Munguia
Honduras-Spieler vor Hotel-Bar hingerichtet
Fußball International
7 Sündenfälle im BVT
Korruption, Sex-Post, Nanny für Kriegsverbrecher
Österreich
Thema in Italien
Schiedsrichter spricht wegen Fluchens Elfmeter aus
Fußball International
Nations League
Fixiert Herzogs Israel in Schottland den Aufstieg?
Fußball International
Bundesliga-Senat
Sturm Graz: Maresic von Liga für 1 Spiel gesperrt
Fußball National
Argentinien empört
Granate vor „Mini-Clasico“ vor Stadion gefunden
Fußball International
Strömender Regen
Kongo: Fußballspiel wird zum Wasserballmatch!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.