Do, 16. August 2018

Volumen verbraucht

31.07.2018 16:53

Einbrecher weckt Ehepaar, fragt nach WLAN-Passwort

Schockmoment für ein älteres Ehepaar im kalifornischen Palo Alto: Als es mitten in der Nacht von einem Geräusch geweckt wird, steht plötzlich ein Einbrecher vor ihm. Doch der junge Mann fragte nicht etwa nach Geld oder Wertsachen, sondern nach etwas ganz und gar Unerwartetem: dem WLAN-Passwort. Er habe sein monatliches Datenvolumen verbraucht, so der Maskierte.

Das berichtet das IT-Portal „Ars Technica“ unter Berufung auf den Polizeibericht. Demnach habe der 17-jährige Einbrecher die Flucht ergriffen, nachdem er das Ehepaar im Schlafzimmer überrascht und der Hausherr sich erhoben hatte, um den Eindringling in Gewahrsam zu nehmen.

Nachdem er den Einbrecher aus dem Haus gejagt hatte, rief der verstörte Kalifornier die Polizei. Sie konnte den jungen Mann wenige Minuten später festnehmen. Erstaunlicherweise stellte sich heraus, dass der 17-Jährige nicht zum ersten Mal tiefnachts in einem fremden Haus nach dem WLAN-Passwort gefragt hatte.

Am Vorabend bei anderem Paar eingebrochen
Erst am Abend zuvor hatte ein anderes Ehepaar Bekanntschaft mit dem Mann gemacht. Auch dort habe er „gefragt, ob er das WLAN-Netzwerk benutzen darf, weil er kein Datenvolumen mehr hatte“, so die Polizei. Auch bei diesem Einbruch wurde der Mann vom Hausherren vom Grundstück gejagt, bei seiner Flucht entwendete er ein Fahrrad.

Auch, wenn der WLAN-Räuber manch einem Beobachter ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern dürfte, muss er sich nun doch realer juristischer Vorwürfe erwehren. Dem Polizeibericht zufolge wird er wegen zweifachen Einbruchs angeklagt - nach US-Recht ein Kapitalverbrechen. Ihm wird auch Vagabundieren zur Last gelegt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Europa-League-Quali
LIVE: LASK hofft auf die Sensation gegen Besiktas!
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Gelingt dem SK Sturm das Wunder von Larnaka?
Fußball International
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.