Di, 21. August 2018

Anthony Noto

24.01.2018 09:17

Twitter verliert Top-Manager: Aktienkurs sinkt

Der Kurznachrichtendienst Twitter muss eine wichtige Schaltstelle im Top-Management neu besetzen. Das Unternehmen gab bekannt, dass der für das Tagesgeschäft zuständige Vorstand Anthony Noto seinen Rücktritt eingereicht habe. Er werde als Chef bei einer anderen Firma anheuern, seine Aufgaben würden von der bestehenden Führung übernommen, hieß es.

Über einen Wechsel Notos war zuletzt bereits spekuliert worden, laut "Wall Street Journal" dürfte er beim Silicon-Valley-Fintech SoFi (Social Finance) anheuern.

Für Twitter ist der Verlust ein herber Rückschlag, die Firma tut sich seit Jahren schwer damit, Personal für seine Spitzenposten zu finden. So war Noto bis Mitte 2017 zwischenzeitlich in Personalunion auch Finanzvorstand. Bei Anlegern kam der angekündigte Abgang nicht gut an - die Twitter-Aktie fiel um vier Prozent.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.