Fr, 27. April 2018

Sie suchen einen Van?

07.03.2018 12:00

Land Rover Defender 6x6 mit Platz für kleine Armee

Der britische Autoveredler Kahn Design hat beim Genfer Autosalon einen Land Rover Defender mit drei Achsen, sechs Rädern und Allradantrieb präsentiert. In dem Allrad-Monster mit bis zu 450 PS finden neun Personen Platz. Preis für die Basisversion in Österreich: rund 350.000 Euro!

Acht Monte dauert der Umbau vom ganz normalen Defender zum „Chelsea Civilian 6x6“, sagt Geschäftsführer Afzal Kahn. Das Fahrzeug in Genf ist der erste Prototyp, pro Jahr sollen ungefähr zehn Exemplare gebaut werden. Bzw. umgebaut, denn zunächst braucht man einen zweiachsigen Defender. Der wird bekanntlich nicht mehr gebaut, daher wird in der Regel ein gebrauchter komplett neu aufgebaut.

Unter der Haube des Ausstellungsstücks arbeitet ein 2,2-Liter-Vierzylinder-Diesel mit 200 PS. Auf Wunsch baut Kahn aber auch einen 6,3-Liter-V8-Benziner von General Motors ein, der dann auf 450 PS kommt. Mit dabei ist auf jeden Fall der zuschaltbare Allradantrieb mit Untersetzung und Längssperre, dazu gibt es Sportsitze, die sogar im Gelände leidlich bequem sein sollen, Alcantara-Flächen, ein Schiebedach mit verdunkeltem Glas sowie Bluetooth-Schnittstelle und Touchscreen.

Der „6x6 Civilian Carrier“  ist rund 88 Zentimeter länger als ein normaler Defender. Das „Civilian“ muss man nicht wörtlich nehmen, der 6x6-Defender ist auch für Militäreinsatz gedacht.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden