18.01.2008 16:18 |

Start vorverlegt

Windows 7 soll schon 2009 erscheinen

Gerüchten zufolge soll der Vista-Nachfolger "Windows 7" bereits in der zweiten Jahreshälfte 2009 statt wie bisher angekündigt 2010 erscheinen. Eine sehr frühe Version soll zu Testzwecken bereits an "Schlüsselpartner" von Microsoft gesendet worden sein, berichtet "TG Daily".

Windows 7, früher Blackcomb oder Vienna genannt, soll einige neue Features bieten. So soll es möglich sein, mehrere Grafikkarten verschiedener Hersteller gleichzeitig zu verwenden. Eine neue Version des Media Centers soll ebenfalls integriert sein, genau wie die Unterstützung von Touchscreen-Funktionen.

Der nächste Schritt von der soeben erschienenen Vorabversion "Milestone 1" (M1) zu M2 soll im April/Mai diesen Jahres folgen, M3 im Herbst. Wann die erste Betaversion verfügbar sein wird, steht noch nicht fest. Zum spekulierten Erscheinungsdatum von "Windows 7" verweigert Microsoft die Stellungnahme.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol