02.01.2008 14:06 |

Fit ins neue Jahr

So kommst du "in die Gänge"

2008 ist da und damit wieder einmal der Vorsatz, ab jetzt alles besser zu machen und es von Anfang an schwungvoll anzugehen. Professor Hademar Bankhofer verrät in seinem Buch „Winterfit“ einige wertvolle Tipps und Tricks, wie du im neuen Jahr schon am Morgen „besser in die Gänge“ kommst.

Sobald der Neujahrs-Kater verklungen ist, sollte man mit folgendem Programm beginnen:

  • Den Wecker einfach 15 Minuten früher stellen und die gewonnene Zeit für einige Fitnessübungen nützen: Im Bett ruhig liegen blieben, tief durchatmen, dann einige Radfahr-Bewegungen mit den Beinen machen. Schließlich aufstehen, auf die Zehenspitzen stellen und 20-mal auf und abwippen.
  • Jetzt ein Glas Wasser trinken – das ist wichtig für die Verdauung.
  • Wenn du schon in der Früh Verspannungen im Nacken und im Rücken verspürst, aufrecht hinstellen und die Schultern heben und senken. Bei Schmerzen im Kreuz die Pobacken zusammenkneifen.
  • Service für die Wirbelsäule: Gerade hinstellen, Arme hängen neben dem Körper herab, die Handflächen werden weit nach vorne gedreht, damit die Schultern gerade sind. Nun das Kinn zur Brust führen, einatmen und auf die Zehenspitzen erheben. In dieser Position kurz anhalten, dann die Füße wieder auf den Boden stellen und dabei ausatmen. Diese wirkungsvolle Übung sollte zehn Mal wiederholt werden, empfiehlt der Gesundheits-Journalist Bankhofer.
  • Ein spezieller Wärme- und damit auch Energiekick kommt laut Bankhofer vom Ingwertee: Einfach zwei bis drei dünne Scheiben von einer frischen Ingwer-Wurzel in eine Tasse geben, mit kochendem Wasser übergießen, fünf Minuten ziehen lassen und dann in kleinen Schlucken trinken.
  • Besondere Bedeutung weist Bankhofer dem Frühstück zu. Für Kraft für den ganzen Tag bereite ein frisches Müsli mit kleinen Stücken frischem Obst, Fruchtjoghurt oder Milch zu, iss Haferbrei, genieße ein Vollkornbrot mit Butter, Kräutertopfen, Tomaten, Radieschen oder Paprika. Auch ein Schinkenbrot kannst du bedenkenlos essen! Nur auf Rührei sollte verzichtet werden, weil es durch das Fett, mit dem es zubereitet wird, müde macht.
  • Wer abnehmen will, dem rät Bankhofer zu einem Ess-Trick mit einer raffinierten Kombination von hochwertigen pflanzlichen Fetten und Galactolipiden: mit einem speziell behandelten Palmöl oder Haferöl. Und wie funktioniert das? Man nimmt mit der normalen Nahrung einen kleinen Becher voll zu sich, zum Beispiel ins Joghurt, in den Kaffee oder in Salatdressing gemischt. Das Öl löst über den Darm ein Sättigungsgefühl aus, das bis zu acht Stunden anhalten kann, dadurch hat man zwischendurch weniger Hunger.

Noch mehr tolle Tipps, wie du fit und gesund durch den Winter kommst, findest du in dem Ratgeber „Winterfit“ von Prof. Hademar Bankhofer (erschienen im Kneipp-Verlag). Das Buch kann über unseren Shop – siehe Infobox – online bestellt werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol