05.11.2007 11:21 |

Hautsache

So vermeidest du trockene Haut!

Dieses unangenehmen Spannungsgefühl, als wäre einem die Haut zu klein. Dazu kommt noch hier und da Juckreiz. An den Ellbogen und Knien, auch ein wenig am Schienbein, ist die Haut weißlich und schuppt. Äußerst unangenehme Erscheinungen und überdies untrügliche Zeichen von Trockenheit. Besonders wenn die Heizperiode wieder beginnt, sind viele Menschen davon betroffen. Wir sagen dir, wie du trockene Haut vermeidest!

Wenn keine Krankheitssymptome damit in Verbindung stehen, wie zum Beispiel Ekzeme oder Allergien wie bei Neurodermitis, reichen normalerweise gezielte Pflegemaßnahmen aus, um die Haut zu unterstützen.

Cremes mit Hyaluronsäure
In speziellen Pflegecremes für trockene und sehr trockene Haut (ist bei Frauen ab 50 typisch, kann aber auch schon bei unter 30-Jährigen vorkommen) sind so genannte Feuchthaltefaktoren eingearbeitet wie zum Beispiel Urea (= Harnstoff, Caramid) oder Hyaluronsäure, die in der Haut auch in natürlicher Form vorkommen. Die leeren Speicher können damit aufgefüllt werden.

Menschen mit trockener Haut sollten schnelle Temperatur-Veränderungen und zu viel Wärme meiden. Wichtig ist es in diesem Zusammenhang, Wohnräume nicht zu überheizen und regelmäßig zu lüften! Luftfeuchtigkeit kann in den Zimmern zum Beispiel durch aufgehängte nasse Tücher erhöht werden.

Ausreichend trinken
Empfohlen ist außerdem, ausreichend zu trinken. Im Herbst und Winter häufig an die frische Luft zu gehen, ist gut ebenfalls gut für die Haut. Dabei sollte das Gesicht aber unbedingt vor Kälte geschützt werden (zum Beispiel mit einer Fettcreme). Denn: Die oberste Hautschicht trocknet bei Wind und Wetter leicht aus.

Nur selten Vollbäder nehmen (besser: Duschen), ölige und rückfettende Duschgels verwenden, täglich morgens und abends cremen. Leichte, luftige Kleidung verhindert Juckreiz und zu starkes Schwitzen.

Wenn du den Eindruck hast, trockene Stellen nicht in den Griff zu bekommen, wenn es häufig zu Juckreiz kommt und gerötete Areale auftreten, hol den Rat des Hautarztes ein. Je früher mit einer notwendigen Behandlung begonnen wird, desto besser.

Von Karin Podolak, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol