06.06.2003 09:16 |

Bugbear.B@MM

Besonders schädlicher Virus unterwegs

Das Virenforschungslabor von Network Associates warnt vor einem äußerst gefährlichen Mail-Wurm: W32/Bugbear.B@MM ist ein komplexer Wurm der unterschiedliche schädliche Elemente enthält:
Zu erkennen ist der Wurm vor allem durch auffällige*.exe-Dateien im Autostart-Ordner von Windows sowie durch dengeöffneten TCP Port 1080. W32/Bugbear.B@MM wurde erstmalsam Dienstag entdeckt und in verschiedenen Ländern, darunterauch Europa und Nord-Amerika lokalisiert. Der Wurm verbreitetsich selbst per Email an alle Adressen die auf dem lokalen Systemgespeichert sind. Dabei nutzt er die voreingestellte SMTP-Engineund versendet sich in unterschiedlichen Email-Anhängen mitfolgenden Datei-Endungen: .DBX, .EML, .INBOX, .MBX, .MMF, .NCH,.ODS, .TBB. Der Virus Code enthält Zeichenfolgen fürdie Betreffzeile sowie Namen für Attachements die wahllosdurch Wörter, die er auf dem infizierten System findet, ersetzt.Ebenso variiert der Inhalt des Haupttextes und kann Fragmentevon Dateinamen des befallenen Systems enthalten. Die Namen derAttachements variieren ebenfalls. Network Associates bietet zurBeseitigung des Wurm bereits ein neues DAT-File namens EXTRA.DAT(4270) an, welches in das Verzeichnis des Viren-Scanners kopiertwerden muss.
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol